Stars_VIPs_partner

Steckbrief: Amber Heard

Amber Heard
  • Name: Amber Heard
  • Geboren: 22. April 1986 / Austin, USA
Die US-amerikanische Schauspielerin Amber Heard wurde am 22. April 1986 in Austin im Bundesstaat Texas geboren. Ihre Schauspielkarriere begann mit Auftritten in verschiedenen Fernseh-Shows. Erste Rollen bekam sie 2004 als Liz in der Pilotfolge von "Jack & Bobby" und als Riley in einer Folge von "The Mountain". Im selben Jahr erhielt sie auch ihre erste Filmrolle. Sie spielte die Maria in "Friday Night Lights - Touchdown am Freitag". Im Jahr 2005 erlangte sie größere Bekanntheit durch ihren Auftritt im Drama "Kaltes Land". Sie verkörperte Josey Aimes als Teenager, die als erwachsene Frau von der berühmten Charlize Theron gespielt wurde. Im selben Jahr hatte sie einen Cameo-Auftritt in "O.C., California", spielte die Shay im Horrorstreifen "SideFX" und eine Nebenrolle in "Drop Dead Sexy". Ein etwas größerer Kinoerfolg war Nick Cassavetes "Alpha Dog - Tödliche Freundschaften" im Jahr 2006, in dem Amber Heard die Alma spielte. Es folgten viele weitere Rollen in Fernsehserien und Spielfilmen. Im Jahr 2008 trat sie im Film "The Fighters" neben Cam Gigandet und Sean Faris auf. Im selben Jahr war sie in der Komödie "Ananas Express" zu sehen. 2009 hatte sie in der recht erfolgreichen Gruselkomödie "Zombieland" und im Thriller "Stepfather" größere Rollen. 2010 besetzte John Carpenter die Schauspielerin in "The Ward". Im selben Jahr begannen die Dreharbeiten zum Film "The Rum Diary", bei denen sie Johnny Depp kennenlernte. 2011 folgte der Actionstreifen "Drive Angry", in dem sie gemeinsam mit Nicolas Cage auftrat. Durch ihre Rollen in Horror- und Actiongenres erwarb sie sich das Image einer Scream-Queen. Nach einem kurzen Auftritt als Playboy-Bunny in der erfolglosen NBC-Fernsehserie "The Playboy Club" spielte sie 2013 wieder Hauptrollen in den Filmen "Paranoia - Riskantes Spiel" und "Machete Kills". Auf der 25jährigen Jubileumsfeier der Gay and Lesbian Alliance Against Defamation im Jahr 2010 hatte sich Amber Heard als bisexuell geoutet. Mit ihrer damaligen Freundin Tasya van Ree, einer Fotografin, lebte sie damals zusammen in Los Angeles. Im Juni 2012 trennten sich die beiden. Im Januar 2014 verlobte sich die Schauspielerin mit Johnny Depp. Am 4. Februar 2015 heiratete das Paar. Amber Heard sympathisiert mit dem sogenannten Objektivismus, der auf die russisch-amerikanische Schriftstellerin Ayn Rand zurückgeht.