Starts und Vips VIP News und Celebrity Gossip
Artikel zurück
Nächster Artikel

Ashton Kutcher verkauft die Junggesellen-Bude

6. Februar 2011

Sechs Jahre nach der Hochzeit mit Demi Moore trennt sich Ashton Kutcher jetzt von seiner „alten“ Junggesellen-Bude. Für Hollywood-Verhältnisse sind die von ihm geforderten 2,6 Millionen Dollar fast geschenkt. Der Schauspieler kaufte sich die zweigeschossige Villa für eine Million und gestaltete sie nach seinem Geschmack um: „Das Haus ist mir ans Herz gewachsen, seit ich mit meinem Vater viel Zeit in den Umbau und die Renovierung gesteckt habe.“

Den nächsten Bewohner erwarten unter anderem vier Schlafzimmer und viereinhalb Bäder auf rund 300 Quadratmetern. Parkett, Treppen und Balken sind aus Mahagoni, brasilianischer Kirsche und recyceltem Rotholz. Wellness-Liebhaber dürften sich im Spa und Pool-Bereich aufgehoben fühlen. Naturfreunde kommen auch auf ihre Kosten. Draußen locken mehr als 4000 grüne Quadratmeter.

Weinliebhaber können in einem speziell temperierten Raum bis zu 210 Flaschen lagern. Genießen können sie ein Gläschen gemütlich bei einem Film im Heimkino. Was will man mehr?

Übrigens spendet Ashton einen Teil der 2,6 Millionen an seine und Demis Organisation „Demi and Ashton Foundation“, die sich gegen sexuellen Missbrauch und gegen Sklaverei stark macht.

WAS SAGST DU???? LOGIN

Sei Teil der Viply-Community

Passwort vergessen?

Zur Registrierung von Viply

Noch nicht angemeldet bei Viply? Hier registrieren

T

    BESTE KOMMENTARE
  1. miriam

    Mir gefällts. Nicht so kitschig, altbacken und vollgestellt wie die Villen der anderen „Stars“.

    Daumen hoch Daumen runter 0

    Datum
    am 06.02.11 03:27 Uhr
  2. Anonymous

    Mal abgesehen von Demi beweist der Bursche hier mal richtig Geschmack! Sieht sehr chic aus die Bude! Das erstemal dass ich bei einem „Star-Haus“ sage dass ichs komplett nehmen würde. Sonst beschränke ich mich ja meist auf den Pool :mrgreen:

    Daumen hoch Daumen runter 0

    Datum
    am 06.02.11 10:05 Uhr
  3. Bukowski
    2118 Kommentare2118 Kommentare2118 Kommentare2118 Kommentare2118 Kommentare
    Bukowski

    Schließe mich da den beiden Vorrednern an, die Bude sieht auch innen absolut passabel aus. Der Großteil anderer Starvillen schaut von innen ja altbacken und bieder hoch zehn aus.

    Daumen hoch Daumen runter 0

    Datum
    am 06.02.11 12:58 Uhr
  4. Anonymous

    Endlich mal einer mit Geschmack!

    Daumen hoch Daumen runter 0

    Datum
    am 06.02.11 12:59 Uhr
  5. Babelsberg
    16 Kommentare16 Kommentare16 Kommentare16 Kommentare16 Kommentare
    Babelsberg

    Sehr un-Amerikanisch, fast schon Eurostile. Haben Vater und Sohn aber schick ausgebaut. Gefällt mir auch. So natürlich und wenig dekadent.

    Daumen hoch Daumen runter 0

    Datum
    am 06.02.11 17:43 Uhr
  6.                 
Commercial Break