Stars_VIPs_partner
© instagram.com/hollywoodreporter

Die Kardashian-Girls feiern ihr Jahrzehnt mit sexy Cover

Wusstest Du schon...

Sophia Thomalla präsentiert ihre Schuh-Kollektion

Die Kardashians wissen sich einfach zu inszenieren. Zum zehnjährigen Jubiläum ihres Reality-TV-Formats „Keeping Up With The Kardashians“ haben sich Oberhaupt Kris Jenner (61) und ihre Töchter Kourtney (38), Kim (36) und Khloe Kardashian (33) sowie die beiden jüngsten Kendall (21) und Kylie Jenner (20) auf dem Cover der aktuellen Ausgabe des „Hollywood Reporters“ ablichten lassen.

Wie vom Familienclan gewohnt, geht es auf dem neuen Cover recht freizügig zu: Während Kim, Kylie und Kourtney als Oberteile jeweils nur einen BH tragen, hat sich Mutter Kris Jenner als Älteste am bedecktesten gehalten. Die 61-Jährige trägt auf dem Titelblatt einen eleganten cremefarbenen Pullover mit V-Ausschnitt. Kendall hat sich in eine Kombination aus senffarbenem Miederhöschen und grauem Feinripp-Top geworfen, während Khloe im olivefarbenen Einteiler posiert.

Das große Interview

Doch nicht nur die Aufnahmen aus dem Fotoshooting mit den berühmten Kardashian-Girls sind ein echter Blickfang, auch das zu der Cover-Story gehörende lange Interview gibt einiges her…

Kim wünscht sich ein drittes Kind

So sprach Kim unter anderem darüber, dass sie sich zusammen mit Ehemann Kanye West ein drittes Kind wünsche. „Ich hoffe es“, antwortete sie auf die Frage nach dem Kinderwunsch. „Es wurden eine Menge Dinge behauptet. Kanye und ich haben noch nichts bekannt gegeben. Wir versuchen es definitiv. Wir sind voller Hoffnung.“ Werden North und Saint also bald große Geschwister sein?

Außerdem verriet sie, dass sie ihren Ex-Ehemann Kris Humphries im August 2011 fast nicht geheiratet hätte. Die sechs Millionen Dollar teure Hochzeit war damals vom Sender „E!“ als „KUWTK“-Special gefilmt worden. Finanziell ein voller Erfolg, privat eher nicht. Nach 72 Tagen wurde die Ehe wieder geschieden. Dem „Hollywood Reporter“ sagte Kim nun: „Es gab so viel Beachtung für diese Hochzeit und ich dachte, dass es vielleicht nur der Druck der Show war, warum ich diese Ängste hatte.“ Als sie die Scheidung verkündet habe, habe sie von allen Seiten gehört, dass sie das nur für die Show mache. „Wirklich jeder wollte mich fertig machen.“

So fühlte sich Kendall nach dem Pepsi-Shitstorm wirklich

Für einen anderen emotionalen Interview-Teil war Kendall Jenner verantwortlich – beziehungsweise Kims Schilderung ihrer Reaktion auf den Shitstorm im Rahmen der Pepsi-Kampagne, die nicht im Fernsehen zu sehen war. „Ich habe sie zuhause weinen sehen, aber in den Medien hat sie ganz anders gewirkt, weil sie es nicht angesprochen hat“, so die 36-Jährige. Kim habe Kendall dazu überreden wollen, sich öffentlich zu wehren, doch diese habe das abgeblockt. „Sie versuchte sich nicht rauszureden oder dramatisch zu sein, aber sie machte eine schwere Zeit durch“, so Kim.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Die Versace-Show vereint die Original-Supermodels

Rihanna: Findet sie dieses Outfit wirklich schön?

Die besten Flirt-Tipps fürs Oktoberfest

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!