Stars_VIPs_partner
© DFree / Shutterstock.com

Jason Momoa: Ehefrau Lisa Bonet war schon sein Kindheitsschwarm

Wusstest Du schon...

Wird Lionel Messi im nächsten Jahr heiraten?

Da sage nochmal jemand, dass Träume nicht in Erfüllung gehen. Schauspieler Jason Momoa (38, „Conan – Der Barbar“), der in „Justice League“ ab 16. November als Comic-Held Aquaman zu sehen sein wird, hat davon in der „The Late Late Show“ von Moderator James Corden (39, „Into the Woods“) ein Lied gesungen. Dort erzählte er einerseits stolz, andererseits etwas verlegen davon, dass er sich bereits mit acht Jahren in seine heutige Frau Lisa Bonet (49, „Die Bill Cosby Show“) verknallt habe, als er sie im Fernsehen erspähte.

„Mama, die da will ich!“

Als regelrechten Stalker bezeichnete sich Momoa in dem launigen TV-Interview. „Als ich acht Jahre alt war und sie im Fernsehen sah, sagte ich: ‚Mama, die da will ich!'“ Bonet ist elf Jahre älter als ihr Mann und war zu dieser Zeit als Denise Huxtable in der Fernsehserie „Die Bill Cosby Show“ ein gefeierter TV-Star. Jahre später hatte sich daran offenbar nichts geändert und als er sie eines Tages durch gemeinsame Freunde in einem Jazz-Club kennenlernen durfte, sei „ein Feuerwerk in seinem Inneren losgegangen“.

Bis er ihr von seiner Obsession verraten habe, sei allerdings noch etwas Zeit verstrichen: „Ich habe ihr davon nichts erzählt, bis wir zwei Kinder miteinander hatten. Sonst wäre es doch arg unheimlich gewesen.“ Die beiden haben die inzwischen zehnjährige Tochter Lola und den achtjährigen Sohnemann Nakoa-Wolf. Obwohl sie schon seit 2005 zusammen sind, ist das Paar erst Anfang Oktober dieses Jahres den Bund der Ehe eingegangen, wie Momoa gegenüber Moderator James Corden ebenfalls bestätigte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Szohr: Vorwürfe gegen Ed Westwick „schockierend“

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!