Stars_VIPs_partner

Joey Fatone über seinen Film, N’Sync und Pasta

Wusstest Du schon...

Ryan Gosling kehrt Hollywood den Rücken

Am kommenden Donnerstag kehrt Joey Fatone (39) in der Fortsetzung des Überraschungshits „My Big Fat Greek Wedding“ wieder auf die Kinoleinwand zurück. Dass er tatsächlich noch einmal in die Rolle von Toulas (Nia Vardalos) Cousin Angelo schlüpfen darf, kam für den Schauspieler und Sänger überraschend. „Als ich den Anruf bekam, dass der gesamte Cast noch einmal zusammengetrommelt wird, konnte ich es zunächst gar nicht glauben“, erinnert sich der 39-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Dennoch habe er keine Sekunde gezögert, wieder ein Teil der griechischen Chaosfamilie zu werden. „Es war so toll, alle wiederzusehen. Als wäre überhaupt keine Zeit vergangen!“

Auch in „My Big Fat Greek Wedding 2“ wird wieder geheiratet. Dieses Mal wagen Toulas Eltern, Gus (Michael Constantine) und Maria (Lainie Kazan), den Gang vor den Traualtar. Denn wie sich herausstellt, sind die beiden gar nicht rechtmäßig verheiratet.

Sehen Sie den Trailer von „My Big Fat Greek Wedding 2“ auf Clipfish

Kein Platz für Romantik

Fatone selbst gab bereits 2004 seiner langjährigen Freundin Kelly Baldwin das Ja-Wort, die beiden haben zwei gemeinsame Kinder. „Eine Ehe ist wirklich harte Arbeit“, stellt Fatone im Interview klar. Für Romantik sei im Alltag kaum mehr Platz. Dennoch müsse man versuchen, die Liebe trotz aller Verpflichtungen weiter am Leben zu halten.

Anders als die meisten seiner Co-Stars hat Fatone italienische Wurzeln, Gemeinsamkeiten mit den Griechen gäbe es jedoch einige. „Wir sind alle laut und auch bei uns steht die Familie an erster Stelle.“ Dass Italiener jeden Tag Pasta essen, sei allerdings ein Irrglaube. „Das machen wir nur sonntags“, erklärt er mit einem Augenzwinkern.

Comeback mit N’Sync?

Seinen Durchbruch feierte Fatone an der Seite von Justin Timberlake in den 90er-Jahren mit der Boyband N’Sync („I Want You Back“). Viele Fans hoffen seit Jahren vergebens auf ein Comeback. Ganz sollten sie die Hoffnung jedoch nicht aufgeben. „Wir haben ein Comeback niemals ausgeschlossen, wer weiß?“

Zumindest mit Ex-Kollege Chris Kirkpatrick ist Fatone demnächst wieder zu sehen und zu hören. Die beiden ehemaligen N’Sync-Stars haben gemeinsam einen Song aufgenommen. Zu verdanken haben das die Fans ausgerechnet Backstreet Boy Nick Carter. Der Sänger trommelte einige Ex-Boyband-Stars für den Zombie-Western „Dead 7“ zusammen. Neben Carter, der auch das Drehbuch schrieb, Kirkpatrick und Fatone geben sich in der SyFy-Produktion auch die Backstreet Boys A.J. McLean und Howie Dorough sowie einige Mitglieder von O-Town die Ehre. Wann der Film hierzulande zu sehen sein wird, steht noch nicht fest. „Es wird aber auf jeden Fall spaßig“, verspricht Fatone schon jetzt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Set-Unfall mit zwei Toten: Wird Tom Cruise zur Verantwortung gezogen?

Stephen King wird 70: Diese Monster sind seine Babys

Posiert Emma Stone wirklich nackt mit Hillary Clinton?

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!