Stars_VIPs_partner

Kate Beckinsale – fürchtete sie einen Herzinfarkt?

Wusstest Du schon...

Naomi Watts: „Ich bin eine neurotische Mutter“

(hgm) Panik soll bei bei den Dreharbeiten zu „Nothing But The Truth“ (2008) ausgebrochen sein. Der Grund: Kate Beckinsale (34) hätte über ein plötzliches Taubheitsgefühl im linken Arm und Bein geklagt. Sie hätte zwar keine Schmerzen dabei gehabt, soll jedoch in großer Sorge gewesen sein. Deswegen hätte sie sich sofort in einem Krankenhaus in Memphis untersuchen lassen. Vermutlich um einen Herzinfarkt auszuschließen. Ihr Vater starb mit nur 31 Jahren an einem schwerwiegenden Infarkt. Seither fürchte die Schauspielerin einen ähnlichen Tod, gab sie in früheren Interviews zu. Die Ärzte sollen aber Entwarnung gegeben haben: eine Überlastungsreaktion soll der Grund für die Symptome gewesen sein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bryan Cranston: Unheimliche Begegnung mit Charles Manson

Verlierer des Tages

Gewinner des Tages

Kommentare

  • rastafee

    Geschrieben am 15. November 2007

    Antworten

    @narzist.egoist
    genau, gute idee. so mach ich das jetz immer. wenn mir ein kommentar gefällt, schreib ich einfach drunter, das war ich. (unterstützt meine faulheit)
    könntet ihr euch bitte alle mal ausloggen?
    danke!
    😀

  • Jana

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    yep wer ein zipperlein hat sollte zum arzt, und hier wäre selbst ich zum arzt gegangen!! – ich vermeide es sonst schade um die 10 euro und medi sollste auch noch blechen..nee danke :mrgreen: – ist ja ne furchtbare geschichte mit ihrem dad!!

  • jennyjohnnyciao

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    ich bin 6 Wochen nach dem Tod meines Vaters (Herzinfarkt) auch sofort zum Herzcheck gerannt…

  • rastafee

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    heeeeeey, seit wann bin ich nimma angemeldet, also dieses üüüüüberwichtige kommentar da über mir bin ich…

  • Anonymous

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    Aber ich finde sie sieht hier echt toll aus. ich hoffe ihre angst ist umsonst.

  • SuperFan

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    Doof, das taube Arme und Beine auf einen Schlaganfall hindeuten und nicht auf einen Herzinfarkt. Bei einem Herzinfarkt tut der Arm weh und mit den Beinen ist garnix…

  • schnegge AdD

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    Schlimm-wenn man bedenkt,das es sogar schon Babys im Mutterleib treffen können.Oder sogar schon 2-jährige,das kam glaub ich schon mal bei Stern Tv oder so`ner Reportage.

  • gruenspan

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    bei der familiären vorbelastung wäre ich auch mit blaulicht ins krankenhaus gedüst.

  • Narzist.Egoist

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    der job wird es nicht zulassen das sie mehr auf sich achtet
    wenn du sogar mit deiner kleinen tochter beim eisessen von irgendwelchen leuten abgelichtet wirst ..kommst nit so leicht zur ruhe …
    ist was anderes wenn das blitzlicht nur dir alleine gilt… wenns die tochter auch noch betrifft beruigt sich die herzfrequenz nit so schnell
    meine überarbeitungssymptome sind anders
    ich bin reizbarer als sonst werd ekelhaft pingelig …aufbrausend .. und unendlich müde
    dann mal 12-14 stunden dauerpennnen und geht wieder
    *ziggi anzünd schluck von caffee nehm ..red bull ordere*

  • bettie paige

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    Na dann gute Besserung -wenn sie tatsächlich raucht, sollte sie es lassen!

  • savaqueen

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    dann würde ich mal mit dem rauchen aufhören, wenn ich sie wäre und so eine vorgeschichte hätte. ist besser, als angst haben und weiter den körper schädigen…

  • Marija

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    @Narzist.Egoist
    hihi

    Aber die Symptome bei Überarbeitung kenne ich – das erste Mal hab ich auch einen Riesenschreck – besser Panik – bekommen..

  • Fraeggel

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    uff damit ist nicht zu spaßen. Das Thema haben wir in der Familie dieses Jahr auch gehabt, und es ist nicht gut ausgegangen.
    Macht mich wieder nachdenklich, wie schnell es vorbei sein kann…

  • DeeDee

    Geschrieben am 14. November 2007

    Antworten

    Oh, da hätte ich vermutlich auch einen Riesenschreck bekommen, bei der familiären Vorgeschichte…!

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!