Stars_VIPs_partner

Kylie Minogue – Operation für ein Baby?

Wusstest Du schon...

Brad Pitt baut Häuser in New Orleans

(hgm) Pop-Prinzessin Kylie Minogue wünscht sich nichts sehnlicher als ein eigenes Kind. Deswegen würde sich die 39-Jährige sogar als „Versuchskaninchen“ unters Messer legen. Denn ein neuer Eingriff, den Kylie angeblich in Erwägung zieht, verspricht, dass selbst vermindert fruchtbare Patientinnen nach der OP auf natürlichem Wege schwanger werden können. Kylie hatte sich 2005 an der Seite von Olivier Martinez zwei Mal – erfolglos – künstlich befruchten lassen, doch dann erkrankte sie an Brustkrebs. Und in Folge der Chemotherapie befürchtete die Australierin, niemals schwanger werden zu können. Ein Freund verriet: „Das hat sie sehr mitgenommen, weil eine eigene Familie ihr größter Wunsch ist. Sie hat sogar wieder mit Olivier über eine gemeinsame Zukunft gesprochen, aber bislang sind die beiden noch auf keinen gemeinsamen Nenner gekommen. Kylie würde das aber auch ohne ihn durchziehen.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Trennung von Darren Aronofsky: Jennifer Lawrence ist wieder Single

Schwere Vergewaltigungsvorwürfe gegen Nick Carter

Verlierer des Tages

Kommentare

  • Anonymous

    Geschrieben am 13. April 2008

    Antworten

    Ich finde auch wenn es nicht klappt hat es die Natur nicht gewollt!
    Und da sollte man auch nicht rumfuschen.So ist die Natur!!

  • rastafee

    Geschrieben am 2. Januar 2008

    Antworten

    das ist sehr traurig, wenn man ein kind will, aber es geht nicht… da kann ich solche „verzweiflungstaten“ verstehen….

  • Kerstine

    Geschrieben am 7. September 2007

    Antworten

    @ Jessica
    Danke mein Schatz,
    genauso seh ich es auch 🙂
    Wenn man keine eigene Meinung mehr haben kann, aaaber zum Glueck werde ich immer meine eigene Meinung haben 🙂

  • Muck

    Geschrieben am 7. September 2007

    Antworten

    Adelsche, ich seh und halte es wie du…

    Und wieso schaltet sich ein anonymer Jürgen ins Gespräch, wenn andere User gemeint waren!? Fragen über Fragen, ein Schelm, wer Böses dabei denkt *schmunzel* 😉

    Muck

  • Jessica

    Geschrieben am 3. September 2007

    Antworten

    Mensch mensch….letztendlich geht es draum eine Meinung zuhaben.Was dann jeder als NATÜRLICH oder UNNATÜRLICH empfindet mag doch immer noch jeder
    selbst bestimmen oder?Meinetwegen kann jeder alles mögliche anstellen um ein Kind zu bekommen!Dennoch finde ich sollte man der Natur nicht ins Handwerk pfuschen…wenn ander das so wollen auch gut!Nur eines sollte man bedenken:(und so sind die Menschen nuneinmal!)Wir wollen immer höher schneller weiter…da wird ne Eizelle ausgesucht…da ein bisschen Sperma…Leihmütter…
    ja alles toll aber demnächst braucht es gar keinen Menschen mehr um einen kleinen Menschen auszutragen…es werden in schöner regelmäßikeit
    diese Grenzen überschritten!Guckt euch mal um in Amerika was Menschen mit Geld in der Lage sind auf die Beine zu stellen in diesem Berreich…ein Mann aus Britanien sucht sich rein aüsserlich die Perfekte Eizellenspenderin sein Sperma und lässt es eine andere Frau austragen!Resultat:2 Kinder ohne Mutter bei einem alten Herrn der sein Ego durchsetzen wollte!SUPER SACHE oder?So etwas passiert wenn den Menschen den kleinen Finger gibt!Und das ist nur der Anfang!In diesem Sinne!

  • Adele Sandrock AdD

    Geschrieben am 3. September 2007

    Antworten

    Hier wurde niemand als Nazi beschimpft, noch hab ich irgendwem unterstellt, ein Nazi zu sein….
    Ich fand es nur etwas unpassend über Naturgesetze zu reden, wenns wie im obigen Beitrag um Menschen und deren Fortpflanzungsfähigkeit geht.
    Denn es ist leider traurige Tatsache, daß es immer wieder vorkommt, daß wenn jemand vom Überleben das Stärkeren, Naturgesetzen etc spricht, (wenns um Menschen geht) irgendwo am Ende dann die Öfen brennen, es Massengräber gibt,
    und sich keiner schuldig fühlt, weil das ja die Schwachen waren, die die Natur so oder so ausgemerzt hätte…

    Abgesehen davon lebt die Menschheit so und so völlig an der Natur und deren Gesetzen vorbei. Also bitte nicht gerade dann mit Naturgesetzen anfangen, wenns mal ausnahmsweise um was positives geht, nämlich einer Frau ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

  • Jürgen

    Geschrieben am 2. September 2007

    Antworten

    Andere Leute hier als Nazis zu beschimpfen ist meiner Meinung unter aller Sau.Zumal hier nur die Naturgesetze erläutert werden.Das hat überhaupt nix Nationalsozialistisches ansich!!!!

  • Adele Sandrock AdD

    Geschrieben am 2. September 2007

    Antworten

    Also manchmal rinnts mir hier bei einigen Kommentaren kalt den Rücken runter:

    Sachen wie: Der Stärkere setzt sich durch, blabla, Naturgesetz, blabla,
    natürliche Auslese blabla???????

    Derlei Aussagen hätten
    (Oh Muckie, du sprichts wieder mal meine Gedanken aus!!!!)
    und haben sich im Dritten Reich
    großer Beliebtheit erfreut…. 🙁

    Denn in dem Betreben eine starke Superrasse zu erschaffen, und das „Schwache“ auszumerzen gabts dann Projekte mit dem klangvollen Namen:
    Aktion unwertes Leben (Da wurden systematisch behinderte Kinder getötet)
    oder
    „Aktion Lebensbaum“: Da begannn man damit, ausgesuchte Männer der deutschen Armee mit blonden, arischen, „Rassewürdigen“ Frauen zu „Paaren“. Um sich den perfekten, rassischen reinen Supernazi zu züchten, der dann all die Kriterien erfüllt hätte, wie sich A.Hitler so in seinem kranken Hirn erträumt hätte…
    (Kriterien übrigens, die er selbst nicht mal annähernd erfüllt hätte….)

    Derlei Zeiten sind gottlob vorbei, denn um diesen Denkansatz konsequent weiterführen :
    Dann müßte man nämlich die „älteren“ Leute, wenn sie nicht mehr zu den „Produktiven“ zählen, von den Klippen stürzen, wie man es früher getan hat….

    Also bitte etwas mehr „Feingefühl“ bei den Aussagen…. 🙁

    Und grundsätzlich find ich, daß die Menschheit so und so völlig an der Natur vorbeilebt.
    Und wenn wir so weitermachen (und daran zweifle ich leider nicht), werden wir diesen Planeten in unserer grenzenlosen Überheblichkeit und Geldgier sowieso komplett und restlos zugrunde richten….

    Abgesehen davon: Auch das sagte Muck schon: Das was uns von den Tieren unterscheidet, sind Mitgefühl und das Sorgen um Andere.
    Und zumindest da bin ich froh drüber, das sich die Menschheit doch etwas „Zivilisiert“hat, und wir entgegen geltende“Naturgesetzte“ handeln…..

  • Die Lala

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @ana: RESPEKT!!! Ich hab hier gleich ein paar Tränchen verdrückt…
    Ich freu mich immer, wenn ich lese, dass Leute lieb zu (verlorenen) Kindern sind, oder auch Tieren…

    Und: Natürliche Auslese hin oder her, wenn es bei mir nicht auf natürlichem Wege klappen würde, würde ich alles tun, um das zu ändern- mir den Kinderwunsch dennoch zu erfüllen.

    Das einzige, was ich nicht abkann, ist, wenn Frauen dann mit 40 plötzlich einfällt, sie könnten ja jetzt eigebtlich mal ein Baby haben und dann jammern sie rum, wenn es nicht klappt.
    Sorry, aber 40 ist eben teilweise doch etwas alt für ein erstes Baby.

  • _mia

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    wow hier war ja noch einiges los!
    musste mich erstmal durchlesen 😀
    für mich ist es voll und ganz okay wenn hier jeder seine eigene Meinung vertritt!

    ich habe auch eine Freundin die leider keine Kinder bekommen kann..sie wurde ohne
    Eierstöcke geboren und hat einen erhöten Prolaktin Wert im Blut…sie ist inzwischen 24 und erst jetzt mit ihrem Problem zu einen Frauenarzt gegangen!(was ich nicht ganz nachvollziehen kann,da sie mit ihrem 24 Jahren immer noch keine Periode hat!)
    naja aufjedenfall wünscht sie sich auch von ganzen Herzen ein Kind und will sich demnächst künstlich befruchten lassen…ich wünsche ihr nur das beste!

    @ana AdD
    auch von mir vollen Respekt!!

  • Kerstine

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @ heather,
    wenn du meinst, ich hab aber mit meiner Meinung kein Problem.Wenn du eins hast, dann ist es Dein gutes Recht wegzulesen. 🙂

  • Muck

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @Heather
    freu mich auch von dir zu lesen.. Drück dir, meen Liebsche 😀
    „Natürliche Auslese“ hat irgendwie einen schalen Nachgeschmack -sorry- erinnert mich ein bischen an die verpeilte Zeit aus den Dreissigern, wo nur die „Besten“ sich fortpflanzen sollten..

    Im Tier- und Pflanzenreich mag das vielleicht zutreffen und die Evolution bringt es mit sich, dass das Dominante und Starke sich durchsetzt, aber dem Menschen sind auch Nächstenliebe, Toleranz und Humanität gegeben..

    Auch Eltern die vielleicht nicht gesund oder makellos sind, die keine eigenen Kinder bekommen wollen oder können, sind in der Lage ihren Kindern tolle Werte zu vermitteln und gute Menschen aus ihnen zu machen.

    @ana
    Vor ein paar Tagen stand ich an einem Postkartenstand und schaute mir eine lilafarbene Karte an, auf der ein schwarzer Baum war, behangen mit funkelnden kleinen Lämpchen und dem Spruch (so in etwa) „Menschen, die einem am Herzen liegen sind wie Sterne.. Man kann sie nicht immer sehen, aber sie sind immer da“.

    Der passt auf Familie und gute Freunde, drum widme ich ihn dir, die Gelegenheit ist passend 🙂

  • ana AdD

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    Zum Thema Adoption fällt es mir jetzt leichter darüber zu sprechen. Das war nicht immer so.
    Unverständlich für mich nur teilweise Reaktionen aus meinem persönlch Umkreis, wie es sich mit einem adoptierten Kind lebt.

    Wenn ich meine Sohn sehe, denke ich nicht daran „der ist ja adoptiert“.

    Wir essen vom gleichen Löffel und teilen auch unser Brot. (nicht das wir nur einen Löffel haben 😉

    Wir streiten uns auch, aber unser Sohn hat noch nie gesagt, ihr seid nicht meine richtigen Eltern.

    Zur FRage nach der Schwester. Wir wurden vom Jugendamt über die Umstände informiert, warum die Mutter das Kind abgegeben hat. Es waren soziale Probleme und Existenzängste die die Mutter dazu veranlaßten und das die Mutter bereits eine Tochter (1 Jahr älter als unser Sohn) hat.

  • heather

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @ ana
    Wenn ich das mal so sagen darf :
    Respekt !
    Wenn man Deine Kommentare liest, konnte man schon immer ahnen, was für ein guter Mensch dahinter steckt 😛

    @ Muck
    Es tut so gut, endlich wieder was von Dir lesen zu können und noch dazu WAS… ich danke Dir 😛

    @ Kerstine 👿

    Du bist genau so, wie ich Dich hier schon immer wahrgenommen habe und bleibst unbelehrbar 🙁

    😥
    Wenn das das erste Mal gewesen wäre, daß Du mich angegriffen hast, okay, aber von Anbeginn an immer wieder diese selbstgerechte Art 🙄

    Dein Bild müßte doch eigentlich im Duden direkt neben : UNFEHLBAR erscheinen, oder ?

    Was heißt hier eigentlich „natürliche Auslese“,denn was anderes hast Du ja nicht gesagt.
    Willst Du im Ernst erklären, daß nur Menschen Kinder bekommen,die gut zu ihren Kidnern sind ?
    Wie bitte erklärst Du dann das viele Leid, das Kindern von IHREN EIGENEN ELTERN angetan wird…Mord, Verhungern,Vergewaltigungen….Kinder werden von ihren eigenenen Eltern nicht geliebt….warum läßt denn die Natur bei diesen Menschen die „Fortpflanzung“ zu ???

  • Kerstine

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @ ana,Ihr seid wirklich tolle Eltern,
    sehr toll, da koennen sich andere echt ein Beispiel nehmen.

  • kopfschuettel

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    also ich versteh auch nicht warum du ihm das ständig „vorsagen“ sollst! hauptsache ist, er weiß, das er zu euch kommen und mit euch darüber reden kann!

    ich glaub ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das wäre. ich hätte glaub ich gleich wie du reagiert. auf der einen seite, je früher du damit anfängst, desto besser, weil wenn er es später mal rausfindet ist es sicher auch nicht leicht. ich denke 12 ist ein angemessenes alter!

    seine leibliche schwester? woher wisst ihr das – hatte seine leibliche mutter bereits eine tochter? wisst ihr warum sie DEINEN sohn zur adoption freigegeben hat?
    entschuldige ich frag dich total aus – bitte sag mir wenn es zu unangenehm wird.

  • ana AdD

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    Mit ihm über die Adoption zu reden war für uns sehr schwer. Vorallem ich wehrte mich dagegen. Experten sind der Meinung, so früh wie möglich damit anzufangen.
    Ich wollte ihn nicht damit belasten, obwohl ich wußte, daß wir das tun müssen.
    Er war 12 als wir uns zusammen gesetzt haben. Anschließend saßen da 3 Häufchen Unglück auf der Couch und haben geheult.

    Also unser Sohn weiß es jetzt, ist für ihn aber kein Thema, über das er reden möchte. Er hatte nur den Wunsch geäußert, mit 18 Jahren seine leibliche Schwester suchen zu wollen. Von den Eltern kein Wort.

    Wir haben ihm gesagt, wenn er reden möchte, wir sind für ihn da.

    Ich bin jetzt der Meinung, er weiß von der Adoption, aber ich sehe für mich keinen Anlaß, es vor ihm immer wieder zu wiederholen (sollte ich, lt. Psychologin). Nur warum soll ich es ihm immer wieder sagen?

    Er ist und bleibt unser Sohn, Basta

  • ana AdD

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @kopfschüttel, mittlerweise 17, wieder solo, hat seinen Fahrschule angefangen 🙁 und lieber mit seinen Kumpels unterwegs als mit uns, aber gibt Mama immer noch ein Gute-nacht-Küsschen auf die Wange 🙂 und ist das einzige Enkelkind meiner Eltern *hoher-verwöhnfaktor-garantiert*

  • kopfschuettel

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @ana
    ja klar das ist aber auch verständlich! man gewöhnt sich ja schließlich dran und dann muss man „abschied“ nehmen – sowas ist sicher nicht leicht! dann hattet ihr wirklich glück.

  • ana AdD

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @Kerstine, so genau weiß ich es auch nicht. Aber es gibt eine Wartezeit, falls sich die leibliche Mutter doch noch anders entscheidet. Und diese Zeit gehört sicherlich mit zur qualvollsten überhaupt. Wenn ich mir vorstelle, so ein kleines Würmchen wieder abzugeben, nur weil es der leiblichen Mutter wieder einfällt, es hätte mir das Herz gebrochen. Diese Sache hat sicherlich 2 Seiten, aber ich stehe nun mal auf der einen Seite und habe daher für die andere kein Verständnis 🙁

  • ana AdD

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @kopfschuettel & Co, ja unser Sohn war 6 Wochen alt, als wir ihn mit nach Hause genommen haben und hatten das Glück ihn nach 8 Wochen zu adoptieren.

    Da war das Jugendamt sehr kooperativ.
    Zu dieser Zeit galten bei uns noch die DDR Gesetze. Einen Monat später und wir hätten nach BRD Gesetz 2 Jahre warten müssen. ABer so konnte uns niemand mehr unseren Sonnenschein nehmen 😆

  • Jessica

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    An EUCH alle die hier soviel Privates geschrieben habe;-)
    Eigentlich habt ihr eine Schlagzeile hier auf der Seite verdient;-))))
    Ihr seit Großartig!!!Wie ihr das alles so jeder auf seine eigene Art und Weise gemeistert habt!
    Wollt ich euch nur mal sagen;-))

  • Kerstine

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    @ ana ,du bist ueberhaupt nicht fehl am Platz!!! 🙂

    du hast die richtige Einstellung

    Respekt ana!!!!!und das Du ein Kind mit Deinem Mann adoptiert hast find ich ganz grosse klasse!!!!!!

  • Kerstine

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    Ach weisst Du Muck es ist nicht intolerant , so ist die Natur,viele kommen damit nur schwer zurecht.Aber so hat es die Natur eingerichtet .

  • ana AdD

    Geschrieben am 30. August 2007

    Antworten

    Oh mein Gott, hier liegen Tragik und Glück eng bei einander. Die Lebensgeschichten von Euch, wirklich wie in einem Roman….

    Eigentlich bin ich hier evtl. fehl am Platze der Diskussionen.
    Ich komme aus einem intakten Elternhaus, liebe meine Eltern und bin froh, daß ich beide zusammen haben darf.
    Bin mit meinem Mann 20 Jahre verheiratet ohne „außereheliche“ Aktionen (hoffe ich doch von meiner besseren Hälfte auch) und versuchen unserem Sohnemann gute Eltern zu sein.

  • Maya M.

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @di lala

    ich wünsche dir von herzen, dass eure liebe noch mindestens 3×20 jahre hält, und du NIE mehr über dein vorzeitiges ableben nachdenken wirst.
    alles liebe, und eine gute nacht!

  • Bri

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Oh, wieder mal ein Pic von der süßen Kylie! Ich drück ihr die Daumen, dass es noch klappt mit einem Baby.

  • Die Lala

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Boah Leute, eure Lebensgeschichten sind ja wie aus’m Film.

    Ich hab da nur eine langweilige Story zu bieten:
    In einer langen Nacht, in der ich mal wieder mein eigenes Ableben geplant hatte, konnte ich nicht schlafen und loggte mich in den Chat einer Band ein, die ich zu der Zeit gerne hörte. In diesem Chat war noch noch nie. Da loggte sich ein anderer ein, der dort auch noch nie war, und nicht schlafen konnte, weil er von einem Konzert dieser Band kam.
    Das ist nun bald 3 Jahre her und wir sind immernoch zusammen.

    *lol*

    Aber nila… das wäre nix für mich, ich bin ein rasend eifersüchtiger Mensch und bin froh, dass mein Liebster seine Ex-Frau hasst und nie wieder ein Wort mit ihr reden wird. Unter einem Dach leben, irgendwann würd ich alle umbringen *irrelach* 😎 😉

  • Maya M.

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @nila

    so ganz ungeschoren kam er dann doch nicht davon. er musste das pfarrhaus räumen, und durfte fortan ’nur‘ noch als gemeinde-seelsorger tätig sein…

    von wegen haushälterin … ich habe mit meinen kindern tatsächlich in seinem privathaus gewohnt. aber erst nach 10 jahren versteckter gefühle…

  • Maya M.

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @jenny

    nein ist er definitif nicht.
    bestimmt hätte ich kinder mit ihm, wäre ich nicht mit 24 an gebärmutterkrebs erkrankt. das war dann das ende des kindersegens….

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @ maya

    uih, deine kinder sind ja noch älter als meine… 🙂 aber recht hast du! die kinder von einem bleiben sie immer!

    ach du jemine…. ein katholischer priester…. sind die geliebten von denen nicht immer die haushälterinnen?

    muss eine schlimme zeit gewesen sein!

    ich glaube, wenn ich ihn erwischt hätte bzw das herausbekommen hätte, dass er die andere geschwängert hat, hätte ich ihm mitten in seinem gottesdienst vor versammelter gemeinde eine szene gemacht (bin normalerweise ein absoluter gegner von öffentlichen szenen!) aber da hätte ich mich so verarscht gefühlt! was meinst du was der in seiner gemeinde untendurch wäre!

    naja, wäre die rache des „kleinen mannes gewesen“

  • jennyjohnnyciao

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    ach so ich find das Kleid grauenhaft, da bluten meine Augen 😯

  • jennyjohnnyciao

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @maya omg habs nicht so mit dem Kopfrechnen, ist er Vater einer Deiner Kinder?

  • Maya M.

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @ eigentlich sollte ich die beiden jungen leutchen nicht mehr als ‚kinder‘ bezeichnen… sie sind 76 und 77 geboren. trotzdem werden sie auch mit 70 noch meine kinder sein…

    dein schicksal als geliebte kann ich sehr, sehr gut nachvollziehen. auch ich habe im alter von 22-37 jahren denselben platz eingenommen. er war katholischer priester, damals eine unüberwindbare hürde. so habe ich jahrelang an ‚gottgegebene‘ gefühle und die absolute liebe geglaubt. solange, bis es eine andere frau geschwängert hat…
    aber der pate meiner tochter ist er geblieben…

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @ maya

    ja, besser keinen vater als einen schlechten! für mütter gilt natürlich das gleiche!

    wie alt sind deine denn jetzt? meine sind jetzt 19, 16 und süße 2 🙂

  • crystal

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    also ich war ein mehrfach scheidungskind. meine schwester und ich hatten drei väter…zwei davon natürlich nicht die leiblichen. aber auch die wollten uns nicht aufgeben als sie sich von meiner mutter haben scheiden lassen. so war es nun, dass wir jedes wochenende wo anders waren. dafür aber auch drei mal weihnachten gefeiert haben. alles in allem war es ne tolle zeit, so als kind. drei väter die sich so bemühen und einem lieb haben.
    je älter ich geworden bin, desto mehr hab ich über die hintergründe erfahren und fand das alles sehr erschreckend.

    ich will meinen kids möglichst eine intakte familie bieten…das heisst mama und papa unter einem dach…aber das leben will eben nicht immer so wie man es will – desshalb muss man einfach auf alles vorbereitet sein.

  • Maya M.

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @nila

    habe meine kinder auch alleine gross gekriegt. obwohl ich ihnen den vater sicher nicht voll ersetzen konnte, wurden sie mit gaaaaaaaanz viel liebe und aufmerksamkeit meinerseits zu guten, wertvollen ‚erwachsenen‘.

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    stimmt – wir haben aber nur 2 gemeinsame kinder, mein großer sohn ist von meinem ex-mann – zu dem habe ich aber ein super-verhältnis!

    er konnte mir plausibel klarmachen, dass 2 frauen zu anstrengend wären und überhaupt liebe er sie nicht mehr – naja, ist mir jetzt auch nicht mehr so wichtig 😉 habe meine eingenen interessen und mein eingenes leben – inkl sofa mit rosen 😆

  • Stephanie

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @nila

    also ich bin da genau wie DeeDee etwas skeptisch.
    Solche Sprüche wie „da läuft nix mehr, wir wohnen nur noch unter einem Dach zusammen etc.“ sind ja stark abgegriffen und eine beliebte Ausrede der Männer um nicht Farbe bekennen zu müssen bzw. um die Vorzüge von Frau und Geliebter weiterhin geniessen zu können.
    Aber Recht hast du, ein Mann der sich 18 Jahre lang nicht zu seiner Geliebten – trotz oder gerade wegen 3 (!) Kindern – bekennen kann beweist nicht gerade Charakterstärke.

  • Muck

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Heather, du sprichst mir aus dem Herzen…

    Wenn Kylie sich ein Kind wünscht, dann soll sie alles erdenkliche probieren schwanger zu werden.. Ich drück ihr die Daumen. Sollte trotz aller Bemühungen es nicht funktionieren, gibt es vielleicht für sie die andere Möglichkeit, Kinder zu bekommen. So etwas muss jede Frau für sich selbst entscheiden.. Ich kann diesen Wunsch nach einem Kind aber sehr gut nachvollziehen!!

    Den „Schmarrn“ von einigen Schreibern kann ich aber weniger nachvollziehen.. kurzes Zitat: „..wie soll die das mit ihren kranken und ausgemergelten Koerper eigentlich durchstehen?“

    Nur weil eine Frau vielleicht Krebs hatte und die Chemotherapien ihr die Chancen auf eine natürliche Befruchtung minimiert haben, heisst das nicht, dass sie sich in ihr Schicksal ergeben muss und es nicht doch probieren sollte!!

    a man kann nachhelfen ich weiss, aber meistens kommen dann Fruehchen zur welt und keine gesunden Kinder,weil sie ja kuenstlich herbeigerufen worden sind und nicht von der Natur.
    sorry ich hab das Naturgesetz nicht gemacht, aber jedem ist auch bekannt das nur die gesuendesten und staerksten sich fortpflanzen und ueberleben.

    Gegen künstliche Befruchung zu lästern ist einfach, wenn man nicht in der Lage dieser Frauen oder Paare steckt. Und das diese Kinder öfter als Frühchen oder mit Gendefekten zur Welt kommen, möchte ich bezweifeln. Die Medizin ist mittlerweile doch sehr weit, warum sollte man sie nicht nutzen!? Es sagt ja auch niemand: „Hey, ich brauch keinen Herzschrittmacher, meine Pumpe macht dat von alleene..wa?!“ Naja, zumindest nicht der Vernünftige. 😉

    Kerstine, von welchem Naturgesetz sprichst du bitte?! […nur die gesuendesten und staerksten sich fortpflanzen und ueberleben…] Das klingt schon ein bischen intolerant, findest du nicht? Hätten damit in deinen Augen kranke Menschen kein Recht auf Kinder???

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @deedee

    ach, das glaube ich schon, ist zu kompliziert zu erklären, seine frau hat aber auch schon wieder jemand anderen

    und wir wollen mittlerweile gar nicht mehr zusammen wohnen – habe jetzt ähhhhhh 18 jahre alleine (mit den kindern) gewohnt, da kann ich mich glaube ich gar nicht mehr dran gewöhnen, dass hier noch einer etwas zu sagen hat…

    so kann ich alles alleine entscheiden – wenn ich mein wohnzimmer rosa streichen möchte, dann streiche ich es eben rosa – und male mir noch kleine röschen auf die wände 🙂

  • DeeDee

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @ nila: Und wieso wohnt er „nur noch“ mit der zusammen??? Ich bin bei sowas immer vorsichtig… Ich war sowohl mal „die Geliebte“ als auch mal „die Betrogene“… kenne also beide Seiten.

    @ heather: Von niemandem hab ich hier ein „Ätschi“ rausgelesen! Ich BIN Mutter und GERADE DESHALB würde ich der Kylie so sehr wünschen, dass es mit einem Baby klappt!

  • _mia

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    hi!
    also meine bescheidene Meinung dazu:wenn es ihr Wunsch ist ein Kind zu bekommen dann hoffe ich natürlich das es klappt!
    ich denke auch nicht das sie zu alt dafür ist..sie hatte ihre Karriere (die sie natürlich auch mit Kind weiterführen kann) und denke sie hat dann jede Menge Zeit und liebe für ihr Kind-und das ist das wichtigste…nicht eine Nanny nach der nächsten!aber trotzdem irgendwie schade das sie keinen passenden Mann dazu hat!
    ich frage mich nur was das für eine neue Methode sein soll,wundere mich ein wenig
    das es in den Beitrag nicht etwas genauer erwähnt wurde,würde mich sehr interessieren!!
    habe auch eine Kollegin die seit 11 Jahren versucht Schwanger zu werden aber leider ohne Erfolg und sie leidet sehr darunter auch wenn sie sich zurzeit damit abgefunden hat beneidet sie die Frauen mit Kindern sehr!

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    äh, so ähnlich…. nur nicht heimlich… und er war mit seiner frau dann auch gar nicht mehr zusammen, sondern wohnt nur noch mit der in dem haus der mutter – klingt unglaubwürdig ist aber so 😉

  • Stephanie

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @nila

    jetzt sag bloss du warst die heimliche, ewige Geliebte *dummfrag*

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    (ich hatte für die 3 keinen schlechten papa, wir haben nur noch nie zusammen gelebt, ergab sich halt so und hat auch tolle vorteile für mich! keine hemden bügeln, keine schmutzigen socken in der wohnung einsammeln und waschen, keine hochgeklappte klobrille…etc)

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    habe auch 3 kinder ohne vater aufgezogen – naja fast, die jüngste ist erst 2 die beiden älteren 19 und 16, klappte alles ganz gut aber trotzdem wäre ein klasse papi schon toll für die 3 gewesen!

    sage ausdrücklich klasse papa und nicht irgendeinen mann der kein wirklicher vater ist! meinen einen papa mit leib und seele!

    aber lieber alleine großziehen bzw aufwachsen lassen als einen schlechten papa haben

  • Kiki MC

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Klasse Kleid!!

    Gut sie ist jetzt halt schon ein bisschen alt und das mit den Babys bekommen in diesem Alter ist halt ohne vorherige Krebserkrankung schon schwer genug (hat sie ja auch schon gemerkt). Aber sie hat sich halt für eine späte Mutterschaft entschieden und nu muss sie sich halt ein bisschen beeilen, das hat für mich nichts mit Zwang zutun. Und durch die Krebserkrankung weiss sie ja nu auch wie zerbrechlich und schnell gelebt ein Leben ist. Ich drück ihr die Daumen für einen gesunden Wonneproppen.

    Vielleicht erfreut sie uns ja mit einem Kylie-Klon. Schlecht fürs Auge wärs ja nicht.

  • Free your Mind

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @ Die Lala
    Bin ebenfalls ohne Vater aufgewachsen. Habe auch immer die Meinung vertreten, dass ein Kind nicht unbedingt einen Vater braucht. Meine Mom bewundere ich das sie 2 Kinder ohne Mann an ihrer Seite, zu doch, ich behaupte einfach mal, anständigen kleinen Persönlichkeiten großgezogen hat.
    Aber ich muss auch sagen das sich im Laufe der Jahre dieses Vater-Kind-Bild geändert hat.
    Wenn man sich mal im Freundes-/Bekanntenkreis die Vater-Tochter-Beziehung anschaut, muss ich zugeben dass dies einfach etwas wunderbar anderes ist. Eine allein erziehende Mutter kann nicht Mutter- und Vaterrolle zugleich übernehmen.
    Auch mein Bruder hätte gern einen Vater gehabt der mit ihm halt so typische Vater-Sohn-Geschichten unternimmt.
    Die Aussage wer keine Kinder will ist für Dich irgendwie abnormal, finde ich merkwürdig.
    Ich kenne viele die einfach den Wunsch nach Kindern nie verspürt haben, oder eben den richtigen Partner dafür nicht gefunden haben. Und nun fühlen sie sich eben zu alt.
    Kenne jemanden der sein ganzes Leben kranken und verstoßenen Tieren widmet. Und meint dies wären seine Babys. Der hat eben seine Tiere als Lebensinhalt.
    Die sind aber sonst ganz normal!

  • Die Lala

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Ich hab nie einen Papa vermisst. Ich hatte meinen Opa…
    Außerdem musste ich dann nur gegen meine Mum ankämpfen und nicht noch gegen nen Vater 😉

  • Jessica

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    …weiss nicht!Meine Freundin zieht Ihren süßen (mein PATENKIND *stolz*)jezt auch alleine groß!!Weil DEN Typen brauchten die beiden ja wirklich nicht!
    Von daher…ich denke es ist schön wenn es klappt MIT Mama und Papa aber es klappt genauso gut auch ohne Papa!

  • Die Lala

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Ein Kind braucht nicht unbedingt einen Vater. Ich hab auch keinen gebraucht. Ich bin mittlerweile sogar froh, dass ich keinen hatte 😉

  • Rosa

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Die Kylie spinnt doch langsam,wie soll die das mit ihren kranken und ausgemergelten Koerper eigentlich durchstehen? ne ne ne
    und was ich besonders bescheuert und egoistisch find das sie das auch ohne Mann durchziehen will,son schmarrn.ein Kind braucht auch einen Vater.ne ne ne

  • Die Lala

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Wer keine Kinder will, ist für mich irgendwie abnormal im Hirn… So, hätten wir das auch geklärt. Nichts für ungut.

    Mal eine Frage am Rande: Sie erwägt, es auch ohne Olivier durchzuziehen. Ähem, wer soll denn dann auf natürlichem Wege ihr Kind machen? Oder will sie sich dann schnell irgendeinen anderen suchen, der bereit ist, mit ihr ein Kind zu zeugen?

  • Kerstine

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    So geh nun Essen fassen .
    Meinen gesunden selbstgemachten Wirsing Eintopf geniessen. 😉

    Ciao bis dann

  • ana AdD

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Hallo Kerstine, ich fand dein persönliches Anlitz auch sehr nett 🙂

    Wau das war jetzt mein 500. Kommentar.

    Hat sich Viply eigentlich schon geäußert, was passiert wenn alle Sternchens voll sind?

    Bei einigen dauert es bestimmt nicht mehr lange.

  • smily

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    mit 39 hat sie noch keine Kinder will aber eine große Familie. Wird ganz schön spät…

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    ich fand es sooo supernett und sympatisch!!!

    so, mache jetzt feierabend – kein neid mädels – die arbeit geht daheim weiter (3 kinder, wo wir doch grad schon mal beim thema sind)

    bis später 🙂

  • Kerstine

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @ nila
    Fands du mein Pic nett??
    Also wo ich darauf war??
    Wow Danke Dir, einige fanden es nicht soooo nett!!!! LooL Ich kann doch nicht jeden mit meiner Fratz erschrecken LLOOOLLL

  • sunrise

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    find sowas blöd, wenn man keine Kinder bekommen kann.
    & jeden Tag Mütter mit Kinder sieht.
    Das zieht einen dann bestimmt runter.
    Arme Kylie. Ich wünsch ihr viel Glück, dass es diesmal klappt.

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @kerstine

    ja, süüüß aber ich erkenne dich so gar nicht wieder…. dein foto war doch soooo nett!!!

  • Kerstine

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @ nila, Hiiiiiiiiiii,
    na du? Ja ich hab gedacht es wird Zeit mal mein Profil zu wechseln 🙂

    Ist der nicht schnukelig???
    zum reinbeissen , gell?? 😉

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    krass aber wahr!

    hallo kerstine – mensch, was hast du dich verändert 🙂

  • Kerstine

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Sorry Marie,
    ich mein ja nicht Dich..

    Ja man kann nachhelfen ich weiss, aber meistens kommen dann Fruehchen zur welt und keine gesunden Kinder,weil sie ja kuenstlich herbeigerufen worden sind und nicht von der Natur.
    sorry ich hab das Naturgesetz nicht gemacht, aber jedem ist auch bekannt das nur die gesuendesten und staerksten sich fortpflanzen und ueberleben.

    Und heute werden enorm viel kranke Kinder geboren…
    ganz ganz frueher war es nicht so, die sind vorher gestorben,sorry ist so.So ist die Natur.

  • Marie

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Kerstine — Mir ging es um den Beitrag von Love and Hate und Heather. Nicht um deinen!

    Ich stimme dir ja zu, dass die Natur grundsätzlich vieles regelt. Aber trotzdem kann man der Natur in manchen Fällen positiv nachhelfen. Und wenn man dann wirkliches Glück hat, ist mit Kind und Mutter alles in Ordnung. Natürlich ist Kylie nach einer Chemo körperlich nicht in Bestform. Aber wenn sie keins kriegen dürfte, würden Ihre Ärzte ihr das schon sagen. (Bei ner Freundin von mir ist das so).

  • Kerstine

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Na wenn Du meinst jeder hat seine Meinung, dies ist meine, und die der Natur!!! Ob Du es willst oder nicht .Denn sie ist nicht gesund und damit tut sie ihrem zukuenftigen Kind bestimmt keinen *Gefallen*.Die Natur ist Gerecht aber grausam ,so ist es nun mal.

  • Marie

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Was ist denn hier los?

    Ich habe bei keinem Kommentar eine „Ätschi“ rausgelesen! Der erste Beitrag ist halt ziemlich schwachsinnig, alle anderen würden Kylie doch von Herzen ein Kind „gönnen“!!
    Und das ein Schicksalsschlag – egal ob Schläge, Krankheit o.ä. – dazu führen, dass man nicht schwanger wird kommt letztendlich auf das selbe, sehr traurige, Ende hinaus.
    Ich glaube auch nicht, dass irgendeine Mutter einer anderen Frau ein Kind nicht gönnt. Wirklich nicht!

    Also ich wünsche Kylie und ALLEN Frauen, die sich Kinder wünschen viel Glück mit ALLEM, was sie dafür tun!

  • ana AdD

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Ich wollte mein Leben nicht damit verschwenden, zu trauern, keine eigenen Kinder zu bekommen. Wir haben adoptiert. Ich weiß nicht aus eigener Erfahrung wie es ist ein leibliches Kind zu lieben. Aber meinen (Adoptiv)Sohn würde ich für nichts in der Welt hergeben.

    Und wenn Kylie ein Kind möchte, soll sie es probieren. Hauptsache nur, ihr Körper macht es mit.

  • Joachim

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Diese süße begabte Frau brachte mich schon
    immer in Verzückung.
    Alles was dieser freundliche Mensch macht
    hat Inhalt und Hintergrund.Da diese Frau
    vor kurzem einen Brustkarzinom hatte und
    ihr „Sch…kerl verschwand,glaube ich sie
    gut verstehen zu können.Denn wie jede Frau
    wünscht sie sich auch ein Baby!

    Wenn sie es will dann los,ich persönlich
    wünsche der kleinen Frau alles,alles Gute und viel Gesundheit!Schade das du
    nicht mein Licht bist.Der glücklichste
    Mann der auf Erden wandelt,ist der der
    die wahre Liebe gefunden hat!

    Joachim

  • heather

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Also,
    bevor ich platze muß ich dazu auch mal was loswerden !
    Dieses alberne Gerede immer über „da stimmt was nicht mit dem Körper“ und so weiter…“dann soll es wohl nicht sein“.
    Es gibt Frauen, die völlig unverschuldet durch Gewalteinwirkung, auf die man nicht näher eingehen muß, unfruchtbar sind.
    Es gibt furchtbare Schicksale, die man vor lauter Grauen besser gar nicht kennt.

    Was wißt denn Ihr MÜTTER, die Ihr Kinder HABT davon, was es heißt, keine Kinder zu haben und jeden verdammten Tag daran zu denken, daß man alles dafür geben würde,selbst dem eigenen Kind die Liebe schenken zu können, die man in sich trägt.
    Allem zum Trotz !
    GAR NICHTS !
    Also, diese Ätschi-Einstellung : ich habe Kinder und du nicht, ist echt das ALLERLETZTE !

  • Muemmeline

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Ich kann das auch verstehen, auch wenn ich selber noch nicht so weit bin oder war 🙂 Aber wenn man es sich soooo sehr wünscht und es jahrelang probiert und nie klappt es – ich glaube das macht einen verrückt 🙁
    Ich wünsche ihr gaaaanz dolle das es klappt, aber denke auch net, dass Olivier der richtige wäre…

  • nila

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    warum fangen die meisten stars immer erst kurz vor schluss damit an? sie hätte doch auch schon vor 15 jahren ein kind bekommen können – da ging die karriere wohl vor (ist nicht so böse von mir gemeint wie es sich hier liest!!!)

    es ist aber bei vielen stars zu beobachten, dass sie um den 40. geburtstag herum anfangen panisch zu werden, weil sie nun auf einmal doch noch ein baby haben möchten…

    drücke ihr aber ganz fest beide daumen das es klappt! 🙂

  • melle

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    ihr outfit ist echt schön da hats du recht Honey3.. aber ob sie sich noch mal unters messer legen sollte ob wohl es ihr momentan gut geht ist eine andere frage.. die frau muss sehr sehr gut auf sich aufpassen.. so´ne chemo ist kein flaks

  • jennyjohnnyciao

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    ich stimme Stephanie zu, es gibt nix schlimmeres, als wenn man keine Babys bekommen kann…ich kenne auch einige Menschen die dafür viel auf sich genommen haben…also ich wünsche Kylie viel Glück, aber Oliver ist, glaub ich ,nur als Samenspender zu gebrauchen…

  • Kerstine

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Viel Glueck dann,
    aber wenn es nicht klappt dann soll es auch so sein.Wenn sie vermindert fruchtbar ist , dann stimmt was nicht mit ihr , Ihr Koerper ist dann nicht gesund.So reagiert dann halt die Natur…

  • Miss

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Na dann wünsche ich ihre viel Glück.
    Ich würde mir das mit dem Olivier auch nochmal überlegen, sollte sie vielleicht alleine durchziehen.
    Dem würde ich nicht mehr trauen…

  • Fraeggel

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    hui harte Worte hier…
    aber so ganz unrecht hat Stephanie nicht.
    Ich meine Kylie hat viel durchgemacht, und da kann ich es verstehen, dass sie jetzt doch nachhelfen will. Meine Nachbarin bekommt ihr 2tes Baby jetzt mit 40 und die hat auch 4 Jahre gebraucht um schwanger zu werden.

  • Stephanie

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    @love and hate

    wieso zwanghaft??
    Was ist daran zwanghaft, wenn man sich nichts sehnlicher wünscht als ein Kind? In ihrem Alter wohl mehr als verständlich.
    Ihre biologische Uhr tickt langsam etwas lauter und ich kann sie sehr gut verstehen, dass sie sich nicht nur auf die Laune der Natur verlassen sondern etwas nachhelfen will. Und das „nachhelfen“ kann eine Frau seelisch stark belasten. Sie könnte auch den „einfacheren“ (Promi)Weg gehen und ein Kind adoptieren.
    Ich hab bei meiner Kollegin über 15 Jahre hinweg miterlebt, wie schwer es ist und wie sehr es eine Frau mitnimmt, wenn sich das heißersehnte Baby einfach nicht einstellt. Es gibt für eine Frau (fast) nichts schlimmeres. Deshalb find ich es gemein sie als zwanghaft zu bezeichnen. Da du dich anscheinend nicht ansatzweise in sie hinein versetzen kannst, nehme ich mal an, dass du nie einen Kinderwunsch hattest oder bereits mit Kindern gesegnet bist und für dich das Thema (zum Glück) nie von Bedeutung war. 🙁
    Mir tut sie leid und ich wünsch ihr, dass es bald klappt – nur bin ich vom angehend Vater nicht sonderlich begeistert.

  • love and hate

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    ja das wünsch ich ihr auch, aber sie ist so ZWANGHAFT !!!! 🙁

  • DeeDee

    Geschrieben am 29. August 2007

    Antworten

    Nein, ich hab auch eine Frau kennengelernt, die 4 Jahre lang darum gekämpft hat, schwanger zu werden… und als keiner mehr dran geglaubt hat, hat es plötzlich doch geklappt und inzwischen ist ihr süßer kleiner Fratz da und sie eine glückliche, strahlende Mami!

    Ich würd ihr wünschen, dass es für sie noch klappt mit dem Kinderwunsch!!!

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!