Stars_VIPs_partner

Steckbrief: Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio
  • Name: Leonardo DiCaprio
  • Geboren: 11. November 1974 / Los Angeles
Leonardo DiCaprio, einer der besten seiner Zunft, wurde geboren, um zu schauspielern: Am 11. November 1974 kam Leonardo Wilhelm DiCaprio in Los Angeles in Kalifornien zur Welt. Der US-Amerikanische Produzent und Schauspieler ist innerhalb der letzten Jahrzehnte einer der bekanntesten Prominenten aus seiner Branche. Gute Deutschkenntnisse dank seiner Mutter und Oma: Die Mutter von Leonardo DiCaprio wurde in Oer-Erkenschwick in Nordrhein-Westfalen geboren und wanderte in den 1950ern in die USA aus. Seinen Vornamen Leonardo hat DiCaprio von seiner Mutter erhalten, weil sie sich ein Gemälde von Leonardo da Vinci angesehen hat, während er gegen die Bauchdecke strampelte. Er wuchs bei seiner Mutter auf, denn seine Eltern trennten sich als er erst ein Jahr alt war. Die Großmutter von Leonardo lebte bis zu ihrem Tod im Jahr 2008 in Oer-Erkenschwick, wo DiCaprio mehrfach zu Besuch war und deshalb die deutsche Sprache relativ gut sprechen kann. Neben seiner schauspielerischen Tätigkeit setzt sich DiCaprio sehr für den Umweltschutz ein. In den Fernsehserien Parenthood und Unser lautes Heim wurde Leonardo DiCaprio der breiten Öffentlichkeit erstmals bekannt. Seine ersten großen Auftritte in Filmen hatte er im Jahr 1993 neben Robert De Niro in This Boy's Life und im Familiendrama Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa. Dort spielte er einen behinderten Jungen und wurde prompt für einen Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. Nach einigen weiteren erfolgreichen Filmen, wie beispielsweise The Basketball Diaries, Total Eclipse und Romeo + Juliet gelang ihm schließlich der endgültige Durchbruch mit Titanic. Der Film wurde mit elf Oscars ausgezeichnet und zum weltweit erfolgreichsten Kinofilm. Dennoch hatte dieser Erfolg auch negative Begleiterscheinungen für Leonardo DiCaprio, da er fortan nicht mehr als Charakterdarsteller gesehen wurde, sondern als Teenie-Idol. Dieses neue Image sorgte für weniger facettenreiche Aufträge. Nach der Jahrtausendwende begann jedoch ein weiterer Wandel des Schauspielers DiCaprio, der von nun an wieder zu Charakterdarstellungen zurückgefunden hat und für Filme von bekannten Regisseuren gebucht wurde. In den Filmen The Beach, Gangs of New York, Catch Me If You Can, The Aviator, The Departed und Blood Diamond war er von 2000 bis 2006 der Hauptcharakter von sechs gut bewerteten Kinofilmen, in denen er die unterschiedlichsten Charaktere spielen musste. Besonders häufig arbeitete er mit Regisseur Martin Scorsese zusammen. Unter anderem auch in den Filmen Shutter Island und The Wolf of Wall Street. Die Filme Inception und Django Unchained gehören ebenso zur Vita von DiCaprio wie sein neuester Film The Revenant, für den er seine sechste Oscar-Nominierung erhalten hat - und erstmals den Oscar gewann. Gewonnen hat Leonardo DiCaprio außerdem zahlreiche Golden Globes und andere Auszeichnungen.