Stars_VIPs_partner

Steckbrief: Miley Cyrus

Miley Cyrus
  • Name: Miley Cyrus
  • Geboren: 23. November 1992 / Nashville, USA
  • Sternzeichen: Skorpion
Miley Cyrus, geboren am 23. November 1992 in Nashville, Tennessee, als Destiny Hope Cyrus ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin. Als Tochter des Country-Musikers Billy Ray Cyrus und der Filmproduzentin Letitia Cyrus war sie für "große Dinge" ausersehen, begründeten ihre Eltern ihre Entscheidung, ihr den Namen "Destiny Hope" (Schicksal Hoffnung) zu geben. Miley ging regelmäßig zur Kirche, trug einen "Purity Ring", der für sexuelle Enthaltsamkeit vor der Ehe steht, und wurde 2005 von der Southern Baptist Church getauft; Dolly Parton ist ihre Taufpatin. Der christliche Hintergrund änderte nichts daran, dass Cyrus ins Showbusiness hineingeboren wurde und ihr Berufsziel - Schauspielerin - bereits mit neun Jahren feststand. Ab 2001 nahm sie Schauspiel- und Gesangsunterricht und bekam auch bald ihre erste Rolle an der Seite ihres Vaters in der Fernsehserie "Doc". 2003 gab ihr Tim Burton in "Big Fish" eine Nebenrolle und verhalf ihr damit zu ihrem Hollywood-Filmdebüt. Der Durchbruch zum Kinderstar und Teenager-Idol ist bei Miley Cyrus aber untrennbar mit einem Namen verbunden: "Hannah Montana". Zwischen 2006 und 2011 gab sie die Titelheldin und startete gleichzeitig als Sängerin durch, indem sie unter ihrem Rollennamen ihre erste Single veröffentlichte, den Titelsong der Serie. 2007 kam "Hannah Montana 2: Meet Miley Cyrus" heraus, eine Doppel-CD: zum einen Soundtrack der zweiten Staffel, zum anderen das Debütalbum unter dem Künstlernamen Miley Cyrus. Mit weiteren Spin-offs des Hannah-Montana-Universums, mehreren erfolgreichen Tourneen und einem weiteren Studioalbum wurde Cyrus 2008 erstmals in der Forbes-100-Liste der einflussreichsten Persönlichkeiten geführt und 2011 mit einem Vermögen von 120 Millionen Dollar als "reichster Teenager Hollywoods" geführt. Nach dem Aus von "Hannah Montana" konzentrierte sie sich auf ihre Karriere als Popstar und vollzog dafür eine radikale Abkehr vom familienfreundlichen Image aus der Disney-Serie. Zwar hatte sie sich schon 2008 für "Vanity Fair" spärlich verhüllt ablichten lassen und entsprach in ihren Outfits und Auftreten den Erwartungshaltungen gegenüber jungen weiblichen Sängerinnen, programmatisch und unwiderruflich wurde der Imagewandel jedoch erst 2013 mit "Wrecking Ball", ihrer ersten Nr.-1-Single in den USA: Im Video schaukelt sie völlig nackt auf einer Abrissbirne. Miley Cyrus ist sozial engagiert - u.a. für die Erdbebenopfer auf Haiti und als Unterstützerin für nicht weniger als 39 Charity-Organisationen -, sieht sich selbst als Feministin, tritt für die gleichgeschlechtliche Ehe ein und hat sich wiederholt als Advokatin von Cannabis hervorgetan. Sie outete sich mit 14 als pansexuell und begann 2009 eine Beziehung zu Liam Hemsworth, mit dem sie sich 2012 verlobte. 2013 folgte die Trennung, im Jänner 2016 wurde bekannt, dass die beiden erneut ein Paar seien.