Stars_VIPs_partner

Mischa Barton zeigt Herz für streunende Hunde

Wusstest Du schon...

Kat Von D hat sich zum zweiten Mal verlobt. DJ Deadmau5 hat ihr über Twitter einen Antrag gemacht.

Kat Von D nimmt Heiratsantrag über Twitter an

(hgm) Mischa Barton (21) möchte unbedingt ins britische Fernsehen. Der Grund: die „Underdog Show“ – ein Format, das sich Promis vorknöpft und ihnen streunende Hunde zuteilt. Promi und Wauwi haben zunächst kurz Zeit, sich gegenseitig zu beschnuppern, im Idealfall bringt der Zweibeiner dem Vierbeiner dann Manieren und ein paar Tricks bei. Oder anders herum. Meist behalten die Stars ihre Begleiter auch nach Drehschluss. „Die Show ist toll, ich bin total abhängig und wäre super gerne einer der Gäste“, sagte Mischa, die bereits zwei Hündchen besitzt. Die herrenlosen Tiere der Fernsehsendung stammen aus dem Tierheim im Londoner Distrikt Battersea.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kommt Elon Musk etwa Amber Heard wieder näher?

Meryl Streep: Zwei Gewalttaten haben für immer ihr Leben verändert

„Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“: Das ist bekannt

Kommentare

  • Coop

    Geschrieben am 16. September 2007

    Antworten

    Naja die Hunde-Geschichte ist mir eigentlich wurst, ich finde mischa sollte sich anstatt auf köter lieber mal auf ihre filme konzentrieren. da hört man ja leider nicht viel erfolgreiches von ihr. wäre sie doch nur bei OC geblieben…

  • Kerstine

    Geschrieben am 9. Juli 2007

    Antworten

    LOL das war nur ein spass

    Der Gedanke ist ruebergekommen bei mir mein ich.
    Ich finde das Wort suess, naja Die Axe Werbung….

    So wie ein Audruck klingelingeling
    Ich habs kapiert verstehst Du?

    :+)

  • Kerstine

    Geschrieben am 9. Juli 2007

    Antworten

    @ ana AdD

    Ahhhh Bamschikawahwah

    ich verstehe nun…..:+)

  • ana AdD

    Geschrieben am 9. Juli 2007

    Antworten

    @Kerstine, glaubst du nicht, daß ich dies damit meinte.
    DAs ich mich aber auch immer so undeutlich ausdrücken muß. *kopfschüttel*

  • Kerstine

    Geschrieben am 9. Juli 2007

    Antworten

    @ ana AdD

    Hab ich!!!!

    trotzdem waehre es Zeit die dummen Laestereien zu lassen!!!!

  • ana AdD

    Geschrieben am 9. Juli 2007

    Antworten

    @Kerstine, mein TExt war verschwunden.

    Ich als „Dienstälteste“, wie mich Stephanie nannte, weigere mich lt. meinem Profil, erwachsen zu werden.

    Sture und starre Verhaltensmuster nerven und langweilen mich. Fühl mich daher nicht als Älteste und außerdem einer kriegt´s ja immer ab. In dem Fall warst halt du dran. Später ich vielleicht wieder. Wer weiß. Guten Abend.

  • Kerstine

    Geschrieben am 9. Juli 2007

    Antworten

    @ ana AdD

    Es wird Zeit das Du auch langsam Erwachsen wirst.

  • ana AdD

    Geschrieben am 9. Juli 2007

    Antworten

    @stephanie, die Tochter fährt mit dem Fahrrad um den Block (damit sie nicht zu dick wird). Aber vorsichertshalber mit Mama´s Bild auf dem Lenker und natürlich angeleint.

  • kopfschuettel

    Geschrieben am 9. Juli 2007

    Antworten

    @stephanie

    ja da hast du recht, diese hunde können eine zeitbombe sein, ganz klar!
    muss aber gestehen unser hund ist wirklich ruhig und spielt gerne mit kinder! er hat sowieso ein ruhiges wesen, ist ein absoluter schmuser und liebt kinder über alles (aber er hat sie nicht zum fressen gerne 😉 ) das einzige was ihn noch an seine vergangenheit erinnert ist die angst vor älteren männern, die aber schon deutlich nachgelassen hat!
    das war bei mir auch ein großer punkt, wie verträgt sich der hund mit kindern! wir waren zuerst im tierheim, aber da waren nur angstzwicker und da wir viele kinder in der familie haben, haben wir uns für keinen tierheim-hund entschieden!

  • summer roberts

    Geschrieben am 9. Juli 2007

    Antworten

    california here we come come. I love the oc ………… mit mischa

  • Stephanie

    Geschrieben am 8. Juli 2007

    Antworten

    ach Kerstin Liebelein biste wieder da.
    Hausarbeit schon alle hinter dir 😉

  • Kerstin

    Geschrieben am 8. Juli 2007

    Antworten

    Find ich garnicht so schlecht,Wir waren kuerzlich in London und haben auch einige streunende Hunde gesehen und ich hab gedacht das gibt es nur auf Mallorca….

  • Anonymous

    Geschrieben am 8. Juli 2007

    Antworten

    Ja Ja will die Barton auf ner Beliebtheitsskala???

    Das dumme Huhn,ach nun rettet sie Hunde??

    was fuer eine ((((( Gottestat))))

    *totlach*

  • Stephanie

    Geschrieben am 8. Juli 2007

    Antworten

    @Kiki

    es gibt auch die Möglichkeit den Hund in eine Pension zu geben während des Urlaubes.
    Wir fahren in der Regel 2x jährlich in Urlaub. Einmal wird der Hund mitgenommen (wenn wir mit dem Auto fahren) und einmal geht er in der Zeit zu einer sehr netten Pflegeperson. Denn die Strapazen eines Fluges möchte ich ihm nicht zumuten.
    Das „Problem“ für manche Leute ist bloss, dass die Hundepension Geld kostet.
    Dann setzt man doch lieber des Menschen besten Freund gleich aus … 🙁

  • Kiki

    Geschrieben am 8. Juli 2007

    Antworten

    Mein Hund kommt übrigends mit in den Urlaub, hin und zurück. Parkplätze etc. fahren wir nur zum Gassigehen an. Habe meine Kinder schliesslich auch nicht ausgesetzt. *grins

  • melle

    Geschrieben am 7. Juli 2007

    Antworten

    Anstatt sich um Tier zu kümmern sollte man sich um die millionen obdachlosen kümmern. ist man als mensch jetzt mittlerweile unter den Tier (also wertloser)???
    häuschlerich!

  • kADhII

    Geschrieben am 7. Juli 2007

    Antworten

    süüüüüüüüßßßßß !!!! ich bin sowieso schon a großer fan von Mischa … aba das zeichnet sie noch mehr aus 🙂

  • jennyjohnnyciao

    Geschrieben am 7. Juli 2007

    Antworten

    Ich und mein Männchen sind einer Meinung, dass wir keine Tiere halten wollen, die nicht einigermaßen ihr Freiheit haben, deswegen kommt ein Vogel im Käfig oder Fische im Miniaquarium nicht in Frage…
    Wir haben unsere alten dicken Kater der ist den ganzen Tag unterwegs und kommt abends zum Kuscheln und Fressen rein…
    Ich finde tierlieb ist jemand, der seine Tiere artgerecht hält und Zeit investiert und nicht „ich hab 30 Katzen und 14 Hunde weil ich so tierlieb bin..“
    Für mich wirkt es auch wie PR, aber wenn für die Tiere dabei was gutes rumkommt, iss mir das Latte, ob sie eine Heiligenschein erhält…

  • Stephanie

    Geschrieben am 7. Juli 2007

    Antworten

    @Buttons

    es gibt leider immer noch viel zu viele Menschen, die Tiere eben nur als Spielzeug betrachten. Und wenns ausgedient hat wirds weggeworfen – mit Vorliebe gerne zu Ferienzeit.

  • Mia

    Geschrieben am 7. Juli 2007

    Antworten

    HALLO? Diese Frau lässt die Hunde über den großen Teich fliegen nur damit sie in eine Show kommt?
    Wisst ihr wie anstrengend das für Tiere ist?

    Das ist eine Schnapsidee!!!!!!!!!!!!
    Ich hab sie wirklich für intelligenter gehalten.

  • Stevie

    Geschrieben am 7. Juli 2007

    Antworten

    Who the f… is Mischa Barton? Hab grad gegoogelt…muss man die kennen?

    Aber Tierfreunde sind auch meine Freunde!

  • Buttons

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @ Stephanie

    Hab gerade noch einen Artikel gelesen, wo würde die Überfüllung der Tierheime zu dieser Jahreszeit berichtet wird. Die Leute, die in den Urlaub fahren ketten ihre Hunde einfach an Raststätten an oder lassen sie einfach an Straßenecken raus.

    Ich kann nicht verstehen, wie man ein Lebewesen so behandeln kann und Haustiere gehören doch zur Familie!

  • marissa cooper

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    mischa ist einfach super! sie sieht klasse aus und ist auch noch tierlieb! ich finde es klasse wenn sich promis für tiere so einsetzten…mir tun die tier in tierheimen sowieso leid,deshalb finde ich diese show klasse,

  • Stephanie

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @Mone

    na da sind wir wohl ausnahmsweise mal einer Meinung 😉

    Ja unser Tierheim hier ist auch restlos überfüllt – gerade zu der Jahreszeit 🙁
    Es hält sich hauptsächlich mit Spenden über Wasser sonst müßte es ganz dicht machen. Einfach beschämend, dass der Staat für die ärmsten Kreaturen welche sich nicht selbst helfen können keinen Cent aufbringen will!

  • Stephanie

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @kopfschüttel

    oh mein Gott welche Bestien.
    Leider ist das Tierelend weltweit anzutreffen, man denke nur mal an die armen Braunbären die als Tanzbären gehalten wurden/werden. Diese armen Kreaturen werden geschunden bis zum Letzten.
    Mir tun diese Hunde auch unendlich leid, aber trotzdem würde ich mir nie einen solchen Hund zulegen, da ich viel zu viel Angst um mein Kind hätte.
    Diese Tiere haben allesamt einen seelischen Knacks und sind oft eine tickende Zeitbombe. Sorry, aber das wäre mir viel zu gefährlich.
    Wir haben auch einen Hund, jedoch nicht aus dem Tierheim, da ich mir da einfach nicht sicher sein kann welche (negativen) Erfahrungen das Tier schon vorher mit Menschen gemacht hat. Und da mir die Unversehrtheit meines Kindes wichtiger ist als die eines Hundes (hoffe das hört sich jetzt nicht zu kaltschnäuzig an) wollte ich das Risiko nicht eingehen. Dafür hab ich schon zu viel Negatives in meinem Umfeld mitbekommen bei Leuten die Hunde aus dem Tierheim bzw. aus Spanien etc. hatten.

  • Mone

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @Stephanie

    Schön Dich ausgerechnet bei diesem Thema hier zu treffen 😉

    Unser Tierheim in Mannheim platz fast aus allen Nähten ist echt schlimm

  • ana AdD

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @kopfschüttel, das beweist wieder einmal, die schlimmste Bestie ist der Mensch. Einfach nur verabscheuungswürdig. Wie abgestumpft müssen Menschen sein, um so etwas zu tun?

  • kopfschuettel

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @kiki und stephanie

    es stimmt schon, es gibt auch genug elend in deutschland, aber die tiere in deutschen tierheimen bekommen regelmäßiges fressen und auslauf (natürlich gibt es auch schwarze schafe unter den tierheimen) – natürlich ist das nicht genug, keine frage.

    ich kann euch nur von der tiertötungsstation in ungarn erzählen. mein hund war 2 wochen im winter in einem käfig, der im freien stand, eingesperrt, der gleich groß wie er war. er konnte sich nicht drehen oder richtig aufstehen. hatte nichts zu fressen oder zu trinken. zu allem überfluss hatte er eine oben aufgeschnittene konservendose (die narben hatte er noch lange) über die schnauze gestülpt und festgebunden, damit er ja nicht bellt! hätte er einen tag länger in seiner „todeszelle“ sitzen müssen, hätten sie ihn auf ärgste weise umgebracht (zb. mit anderen hunden in eine grube geschmissen, die sich gegenseitig vor hunger zerfleischen oder er wäre vielleicht zu schussübungen für soldaten benützt worden, etc.)

  • ana AdD

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Hochachtung vor den Leuten, die diesen Tieren vorort in Spanien, Griechenland usw. ein neues zu Hause geben.

    Leider sehen Menschen Tiere immer noch als Wegwerfprodukte an. Bald ist wieder Ferienzeit und viele Tiere stören die Urlaubsplanung 🙁

  • Stephanie

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @Kiki

    ich kanns ehrlich gesagt auch nicht verstehen, warum man herrenlose Hunde aus Spanien, Griechenland, etc. mitbringen muß. In deutschen Tierheimen gibts Elend genug!

  • Kiki

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Warum nur immer alles direkt in die Öffentlichkeit zerren, schaut mehr nach PR als nach echter Tierliebe aus.

    PS: Spanische Hunde in Deutschland, ob das so Tierlieb den Hunden gegenüber in deutschen Tierheimen ist. *kopfschüttel

  • Willywuff

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @Stephanie: stimmt so hab ich das noch gar nicht betrachtet

    @kopfschuettel: Wir haben sie vom Bauernhof. Meine Oma hat sie damals für uns geholt und sich dabei (so ist eben ihre Natur) für Kätzchen entschieden, was abseits lag (d.h. nicht bei der Mutter). Es war sofort klar, dass dieses Kätzchen eine Augeninfektion hatte.. also gleich zum Tierarzt mit der Dianose dass das eine Auge sofort raus muss und das andere auch gefährdet ist. Dieses konnten wir dann aber durch regelmäßiges einsalben (das war vielleicht eine tortur jedesmal .. ist klar.. direkt salbe ins auge..) und viel zuneigung retten.

  • kopfschuettel

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @Willywuff
    warum hat deine katze nur ein auge?? hatte sie eine verletzung?

  • kopfschuettel

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @extreeeem
    danke für deinen lieben kommentar! für mich war das klar! hab das von meinen eltern mitbekommen! die retten auch alle möglichen tiere. zb. hat ein jäger ein angemähtes junges reh gebracht – wir haben es damals mit der flasche aufgezogen und vor 2 wochen hat es 2 junge bekommen 😀
    als ich das von dieser ungarischen tiertötungsstation erfuhr, konnte ich nicht mehr anders! alleine wenn man den kleinen racker schon sieht (deutscher pinscher)… anfangs war es nicht grad einfach, er hatte vor allem angst (leinen, autos, dunkle räume, stiegen, ältere männer, etc.) davon merkt man heute gar nichts mehr – gott sei dank!!!

  • Stephanie

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @willywuff

    was ne Piratenkatze 😉 Liegt voll im Trend.

  • _mia

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    ich hab auch ein meerschweinchen „gerettet“ das keiner mehr haben wollte,wenn ich sehe wie es friedlich in seinem käfig schläft macht mich das sehr happy 😉

  • _mia

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    ich finde es toll das die meisten promis die hunde auch nach der show behalten!spätestens dann hat es nichts mehr mir pr zu tun!
    ich finds klasse und würde mir die sendung auch angucken!

  • Madonna

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Finde ich toll von ihr,das sie sich um Tiere kümmert.Ich habe eine kater,und ich liebe ihn über alles!!!

  • Willywuff

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    ich hab ne katze.. sogar ne einäugige 😉 zählt das auch? 🙂

  • ana AdD

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Wer Tiere liebt, kann kein schlechter Mensch sein. Damit meine ich, Tiere nicht nur zu Showzwecken hält oder weil es gerade IN ist.

  • Oscar

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Als ich die Überschrift gelesen habe, hatte ich eigentlich was anderes erwartet.
    Naja, klingt für mich jetzt doch ein bisschen mehr nach PR.

    Und warum soll man automatisch ein netter/herzlicher Mensch sein, wenn man Tiere hat?
    Paris Hilton hat/hatte auch ein Hund bzw. sogar mal ein Frettchen. Ist deswegen auf einmal ein toller Mensch?

    Wieso, weshalb, warum man Tiere hält, kann verschiedene Gründe haben. Muss nicht immer aus Liebe zum Tier sein.

  • Fraeggel

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    hmm muss man erst ne Show machen um auf den Hund zu kommen?????
    Dann kann man auch ins Tierheim gehen, sich nen Wuffi aussuchen und das Geld, welches man als Gage bekäme dem Tierheim spenden.
    Dann macht man nicht noch ein Geschäft mit dem Leid von Tieren.
    Generell finde ich es ja gut, wenn Herrenlose Tiere ein liebevolles Zuhause finden, aber nicht wenn man dann dafür sogar noch Geld bekommt….

  • extreeeem

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    @kopfschuettel: ich muss dir jetzt als absolute Hundeliebhaberin VIELEN DANK sagen, den Hund aus dem Albtraum gerettet zu haben.

    An alle anderen logisch auch, die die Hunde aus dem Tierheim geholt haben.

    Zur Zeit habe ichleider keinen Hund, (musste meinen vor einem Jahr einschläfern lassen *schnief*). Ich hätte mal zur zeit einfach keine Zeit bzw nicht genügend Zeit mich richtig gut um einen Hund zu kümmern. Einen Hund kann man schließlich nicht den ganzen TAg in der Wohnung eingesperrt lassen wie eine Katze oder Wellensittich zB.

  • Buttons

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Sich um Tiere zu kümmern ist super, aber sie sollte sich auch mal wieder auf ihre Arbeit besinnen, denn seit O.C. hat sie nix mehr gemacht!

  • kopfschuettel

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    sich für tiere einzusetzen find ich super. ich selbst hab mit meinem hund einen glücksgriff gelandet – er kommt aus einer ungarischen tiertötungsstation! der hat einiges mitgemacht! ist aber wirklich ein schöner und braver und vor allem gesunder hund!!

  • Elfenstaub

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Mag sie auch nicht sonderlich, stimme aber Stephanie vollkommen zu. Finde es toll von ihr. Hoffentlich kommt Paris nicht auf die gleiche Idee 🙂

  • love and hate

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    nette idee und bestimmt medienwirksam. stimmt, warum nicht auch hier, würde ich sofort reinschalten 🙂

  • Miss

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Find ich gut was Sie macht.
    Vielleicht ziehen ja noch ein paar Promis nach.

  • Stephanie

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Macht sie sympathisch. Wer ein Herz für Tiere hat hat auch eines für Menschen.

  • Marija

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Ich hatte vor einer woche 2 zu kleine, zu schwache und zu junge Kätzchen zu pflegen – sind beide schnell hintereinander gestorben… schlimm sowas…
    Obwohl die Mischa ein Graus ist, die Tat ist gut!!

    auf jeden Fall…

  • Anonymous

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Schön, wenns den Hunden hilft. Bin selber eine große Tierfreundin und hab 2 Wuffis ausm Tierheim.

  • Die Lala

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    Ich bin ja kein großer Hundefan, aber der kleine Hund, den sie da im linken Bild auf dem Arm hat, ist zum auffressen süß 🙂

    Die Show ist ja vielleicht gar nicht mal eine schlechte Idee, wenn die streunenden Hunde danach ein schönes zu Hause finden (und nicht als Accessoire missbraucht werden wie „Tinkerbell“).

  • Thomas

    Geschrieben am 6. Juli 2007

    Antworten

    sie sieht hammer aus hat style und ist tierlieb 🙂
    herrlich sowas will ich auch?
    gibts sowas schon zu kaufen *g*

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!