Stars_VIPs_partner
© ANDREA DELBO / Shutterstock.com

Paris Hilton: Weinstein baggerte sie auf der Toilette an

Wusstest Du schon...

Britney Spears soll in nächster Zeit erst einmal die Finger von den Männern lassen, wenn es nach ihrem Vater Jamie geht.

Britney Spears – „Liebes-Hausarrest“ vom Vater

Alle Welt kennt Paris Hilton (36) – auch ganz ohne die schmierige Hilfe von Harvey Weinstein (65). Der gefallene Filmmogul, der im Zentrum des größten Hollywoodskandals der vergangenen Jahrzehnte steht, soll sich vor rund 16 Jahren auf einer Damentoilette auch an die Hotelerbin herangemacht haben. Diese habe aber nichts mit ihm zu tun haben wollen, berichtet die „New York Post“.

Weinstein wird sexuelle Belästigung und Nötigung in dutzenden Fällen vorgeworfen. Er soll angeblich auch mehrere junge Schauspielerinnen – darunter Paz de la Huerta (33, „Boardwalk Empire“) – vergewaltigt haben. Von Paris Hilton schien der Filmproduzent im Jahr 2001 auf der amfAR Gala in Cannes ebenfalls kaum die Finger lassen zu können. Als die damals 20 Jahre alte Hilton das Restaurant betrat, in dem die Gala stattfand, habe sich Weinstein direkt an sie herangemacht. „Harvey ging schnurstracks auf sie zu und ließ sie gar nicht mehr in Ruhe“, erinnert sich ein anonymer Informant. Der Filmmogul habe geradezu gegeifert.

Sicherheitsleute mussten einschreiten

„Komm mit in mein Büro. Ich will Filme mit dir drehen. Ich kann dich zum Star machen“, habe Weinstein seine „übliche Anmache“ ausgepackt. Hilton habe sich davon aber nicht locken lassen. Der Augenzeuge kanne sich nach eigenen Angaben deshalb so gut an den Vorfall erinnern, weil Weinstein sehr aggressiv gewirkt habe. Später sei der Produzent Paris Hilton sogar auf die Damentoilette gefolgt. Er habe gegen die Tür der Kabine gedrückt, in der sich Hilton befand. Weinstein habe verlangt, dass diese die Türe öffne, weil er „mit ihr reden müsse“. Das Ganze sei so weit gegangen, dass ein Security-Mitarbeiter kommen und Weinstein aus der Toilette werfen musste.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Szohr: Vorwürfe gegen Ed Westwick „schockierend“

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Kommentare

  • Horst-Ekkehard Rautmann

    Geschrieben am 7. November 2017

    Antworten

    Es macht sehr traurig hören zu müssen, das auch Paris Hilton einer Belästigung ausgesetzt war. Ein solcher Mensch gehört für immer weggesperrt. Soweit Vermögen vorhanden, sollte der mutmaßliche Täter zumindest eine Entschädigungssumme von 1 Milliarde Dollar zahlen müssen.

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!