Stars_VIPs_partner
Schick gestylt und mit High Heels geht die Hotelerbin auch den Strand.

Paris Hilton wird von Drohne verfolgt

Wusstest Du schon...

viply-logo-placeholder

Kate Moss & Jamie Hince – Prügelei mit Paparazzi

„Es ist ein Vogel. Es ist ein Flugzeug! Nein, es ist tatsächlich eine fliegende Paparazzi-Helikopter-Kamera“ – Die Hotelerbin traute ihren Augen nicht, als sie zu einem Strand in Uruguay spazierte.

Sie filmte ihren kleinen, ferngesteuerten Verfolger und postete das kleine Filmchen auf Instagram.

Unsere Fotos zeigen Paris Hilton und die ferngesteuerte Luftdrohne zusammen in Punta del Este. Am Strand präsentiert sich das It-Girl in einem Leo-Kleid mit High Heels. Den Anblick ihrer nackten, großen Füße soll die Blondine nicht mögen.

Nach Südamerika flog sie übrigens, um bei einem Event im Restaurant La Caracola in José Ignacio als DJane aufzulegen. Sie hatte sichtlich Spaß und bereitete auch den Besuchern gute Laune.

Das Vergnügen war allerdings recht kurz, wie die 32-Jährige in einer Twitter-Nachricht gesteht: „Wow! Kurztrip nach Uruguay! War hier weniger als neun Stunden. Wäre gerne länger geblieben. Fliege nun zurück nach L.A.!”

Warum sie für einen so schnellen Job so weit fliegt, liegt schlicht an der guten Bezahlung. Sie gab selbst zu, pro Show sehr hohe Gagen zu erhalten, auch wenn andere DJs und DJanes mit den Turntables viel besser umgehen können.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Interviews gibt sie keine mehr, dafür twitter Lady Gaga weiter. Demnächst geht sie auf Welttournee.

Lady Gaga nicht mehr gaga – sondern züchtig?

Taylor Swift im Badeanzug

Das verrückte Liebesleben der Taylor Swift

jana-pallaske-mit-elyas

Jana Pallaske: Kurzportrait einer kreativen Künstlerin

Kommentare

  • Max

    Geschrieben am 20. Januar 2014

    Antworten

    Was für eine blödsinnige Erfindung. Diese Drohnen sollten verboten werden.

  • Chris

    Geschrieben am 18. Januar 2014

    Antworten

    Die Drohne war nur von Obama, er wollte mal nach dem Rechten sehen 🙂

  • Horst-Ekkehard Rautmann

    Geschrieben am 17. Januar 2014

    Antworten

    Hoffentlich hat Paris Hilton genügend Leibwächter dabei, damit nicht das amerikanische Militär eingreifen muss. Die Besorgnis in allen Teilen der Welt ist ganz sicherlich verständlich.

  • Anonymous

    Geschrieben am 17. Januar 2014

    Antworten

    Eine Frage, Wieso zum Teufel gibt es diesen Artikel über sie, der ist so unnütz!

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!