Stars_VIPs_partner

Sarah Wright im Video-Interview über Küsse mit Tom Cruise

Wusstest Du schon...

Etwas schüchtern wirkt Madonna auf diesen Bildern. Zehn Dollar soll sie für das Shooting pro Stunde bekommen haben.

Madonna – unveröffentlichte Akt-Fotos von 1977

Sarah Wright spricht im Video-Interview über ihre Erinnerungen an die 80er, wie es ist, Tom Cruise zu küssen, und verrät mehr über Barry Seal! 

Sarah Wright spielt an der Seite von Tom Cruise in der Verfilmung des wahren Achtziger-Jahre-Krimis „Barry Seal – Only in America“. Wir hatten die Gelegenheit, mit ihr über Tom Cruise persönlich über den Film zu sprechen. „Er kennt wirklich alle am Set! Ihre Namen, ihre Familien, ich war sehr beeindruckt“, so Wright über den Hollywood-Star.

Die Story von „Barry Seal – Only in America“

Die Story: Barry Seal (Cruise) bessert sein Gehalt als Pilot mit Schmuggeleien über die Grenzen nach Südamerika auf. Als die CIA ihn rekrutiert, um an einer der größten verdeckten Ermittlungen der amerikanischen Geschichte mitzuwirken, wittert Seal in der Gegenseite noch größere Geschäfte. Er wird zum Drogenschmuggler für das berüchtigte Medellín-Kartell um Pablo Escobar und verstrickt sich immer mehr in seine dubiosen Machenschaften.

Die Geschichte spielt in den Achtziger Jahren, einer Zeit, die Sarah Wright nur aus ihrer Kindheit kennt. Sie wurde 1983 geboren und erinnert sich vor allem an „Schulterpolster, blauen Lidschatten, meine Mutter mit ihrer Dauerwelle und ihrer riesigen Brille“, erzählt sie im Interview.

Wright startete ihre Karriere als Model und ist als Schauspielerin vor allem für ihre Rollen in „The House Bunny“, „Walk of Shame“ und der Hit-Serie „Marry Me“ bekannt. Für sie war Tom Cruise immer ein Idol, zu dem sie aufblickte. Jetzt spielt sie in „Barry Seal“ seine Frau, was für die junge Schauspielerin extrem aufregend war. „Er beruhigte mich aber sofort und gab mir das Gefühl, dass ich genau dort bin, wo ich sein soll, dass Lucy zu spielen meine Bestimmung ist“, so Wright. „Dieser Zuspruch von ihm und so einbezogen zu werden, nahm mir die Last von den Schultern und ich konnte mich frei entfalten.“

Regisseur ist ein alter Bekannter von Tom Cruise

Regie führte Doug Liman, der mit Cruise bereits „The Edge of Tomorrow“ drehte und auch „The Bourne Identity“, „Swingers“ und „Jumper“ produzierte.

FilmInside-Reporterin Rachel Kasuch traf Sarah Wright zum Interview in New York und sprach mit ihr über den Film, die 80er und ihre Sex-Szenen mit einem der größten Hollywood-Stars aller Zeiten – Tom Cruise. „All diese Szenen drehten wir am ersten Tag! Und ich dachte nur so .Waaas?! Wir drehen die alle an einem Morgen?!“, so die Schauspielerin. „Aber dann war ich froh, dass wir diese Sache abhaken und uns danach wohl fühlen konnten.“

Wenn Sie mehr sehen wollen, gibt es hier das exklusive Video-Interview mit Sarah Wright: Hier klicken!

Teile diesen Artikel
 
Tom Cruise
Tom Cruise wurde am 3. Juli 1962 in Syracuse, New York geboren. Sein eigentlicher Geburtsname lautet Thomas Cruise Mapother IV. Cruise ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent. Geprägt durch ständige Umzüge seiner Eltern Thomas und Mary, wuchs Tom Cruise ohne festen Wohnsitz mit seinen drei Geschwistern in ärmlichen Verhältnissen auf. Als sich seine Eltern scheiden ließen, blieb Cruise bei seiner…

Zum Tom Cruise Archiv

Mehr zu Tom Cruise

Die Mumie Video-Interview

Die Mumie: Annabelle Wallis im Video-Interview zu Tom Cruise

Tom Cruise – Sensationelle Playback-Show!

Schauspieler Tom Cruise plant angeblich, seiner Assistentin Emily Thomas einen Antrag zu machen. Wird sie seine vierte Ehefrau?

Tom Cruise – Blitz-Hochzeit mit seiner Assistentin?

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!