Stars_VIPs_partner

Trotz Freispruch für Porsche: Paul Walkers Tochter will weiter klagen

Wusstest Du schon...

Angelina Jolie gibt der Modezeitschrift Elle ein sehr ehrliches Interview über Brad Pitt und ihre eigene Kindheit.

Angelina Jolie – ehrliches Interview über Brad und die Kinder

Wer hat Schuld am tragischen Unfalltod von Paul Walker und seinem Freund Roger Rodas? Darüber streiten sich in den USA die Hinterbliebenen mit Autohersteller Porsche. Ein Gericht hat den Sportwagenhersteller nun freigesprochen. Kristine Rodas, die Witwe von Roger Rodas, hatte Porsche vorgeworfen, dass eine Fehlfunktion des Fahrzeuges für den Crash verantwortlich gewesen sei. Demnach sollen grundlegende Sicherheitsfunktionen gefehlt haben. Doch das Gericht ist da anderer Meinung, wie die „Los Angeles Times“ berichtet. Es gebe schlichtweg keine ausreichenden Beweise dafür, dass der Unglückswagen, ein Porsche Carrera GT, Konstruktionsfehler aufwies.

Trotz des Gerichtsurteils wird Walkers Tochter Meadow ihre Klage gegen Porsche weiter vorantreiben, wie ihr Anwalt in einem offiziellen Statement verkündete. „Die Fälle sind sehr unterschiedlich“, erklärte Jeff Milam. Meadows Vater war damals Beifahrer. Er habe den Unfall überlebt, war dann jedoch im Wagen eingeklemmt und sei schließlich verbrannt, weil das Fahrzeug Mängel aufwies. Auch Rodas Witwe will das Urteil anfechten.

Sehen Sie auf Clipfish wie Vin Diesel für seinen Freund und Schauspielkollegen Paul Walker singt

Dem Polizeibericht zufolge waren Rodas und Walker am 30. November 2013 mit bis zu 149 Kilometer pro Stunde unterwegs gewesen. Doppelt so schnell als am Unfallort im kalifornischen Santa Clarita erlaubt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

John Legend bezeichnet Donald Trump als Tyrann

James Cameron macht blau: Dreh von „Avatar 2“ startet noch diese Woche

Schiller entführt die Fans „in eine pure Welt aus Klang“

Kommentare

  • Anonymous

    Geschrieben am 8. April 2016

    Antworten

    Die Anwälte freuen sich sicher über das viele Geld, das sie verdienen.
    Am Ende bleibt der Tochter nichts mehr vom Geld; es sei denn sie findet einen Richter, der prinzipiell was gegen ausländische Autos hat.

  • LOL

    Geschrieben am 6. April 2016

    Antworten

    Der Konstruktionsfehler des Wagens war der Fahrer – dessen Angehörige kann das Fräulein Tochter ja verklagen.

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!