50 Cent will nach Kobe Bryants Tod mit dem Streiten aufhören.
Der ‚In Da Club‘-Interpret hat in den sozialen Netzwerken seiner Trauer über das Ableben der Basketball-Legende Luft gemacht. Nun behauptet er sogar, dass der Tod des Stars seinen Blick auf die Welt nachhaltig geändert habe. Auf Instagram schrieb Fifty: "Ich habe das Gefühl, dass ich im Leben jetzt erreichen musste, was ich erreichen will. Ich muss mich konzentrieren, ich streite mich mit niemandem mehr, ich kümmere mich anderweitig darum, wenn es ein Problem gibt."

Nicht wenige Stars hatten sich nach Bekanntwerden von Bryants Tod auf Social Media zu Wort gemeldet, um ihre Trauer zu bekunden. Auch Jennifer Lopez, die mit Kobe befreundet war, versprach online beispielsweise, für seine Familie zu beten. In einem Post auf Instagram schrieb der ‚Hustlers‘-Star: "Familie. Während ich durch Kobes Feed gescrollt habe und Alex [ihr Ehemann] und ich über Erinnerungen und Momente mit ihm reden… das ist die Wahrheit, die am lautesten schallt… Familie ist alles, was zählt." Der 41-jährige NBA-Star und seine 13-jährige Tochter waren unter den neun Toten, die bei dem Absturz seines Privat-Helikopters ums Leben kamen. Der Unfall ereignete sich am Sonntag in Calabasas, Kalifornien, als die Basketballlegende sich vermutlich auf dem Weg zum Training befand.