ABBA: Reunion in London für die Dreharbeiten zur 2022 Hologramm-Tournee

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

ABBA arbeiten im Westen Londons an den Dreharbeiten zu ihrer Hologramm-Tournee.
Bjorn Ulvaeus, Benny Andersson, Agnetha Faltskog und Frida Lyndstad sollen sich in den Ealing Studios getroffen haben, um ihre Arbeit an ihrer Show erneut aufzunehmen, nachdem ihnen zunächst technische Probleme und die Coronavirus-Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht hatten.

Die ‘Dancing Queen’-Hitmacher planen, die Tournee im Rahmen ihres 50. Jubiläums im Jahr 2022 zu starten. Ein Insider erklärte gegenüber der ‘Bizarrre’-Kolumne der ‘The Sun’: "ABBA haben alles über ihre Reunion geheimgehalten, aber das war wirklich schon lange geplant gewesen. Sie kündigten die Tournee im Jahr 2016 an und obwohl es lange dauerte, um an diesem Punkt anzukommen, geht es jetzt mit Volldampf voraus und die Show nimmt Form an. Agnetha, Bjorn, Benny und Frida nahmen alle dies und das auf und genossen es, mit allen in Erinnerungen zu schwelgen. Sie alle bekommen dadurch einen netten Gehaltsscheck, deshalb wird es sich lohnen, aber sie haben mehr als genug Geld mit ihrer Musik gemacht, weshalb es dabei nicht ums Geldmachen geht."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Selena Gomez hat Lust auf Badass-Action-Rolle

Carla Bruni: Extremsituation nach Corona-Diagnose

Lars Ulrich: Metallica-Album ist wie ein Puzzle

Was sagst Du dazu?