Adam Driver: Traurig über Star Wars-Ende

Wusstest Du schon...

Sarah Lombardi: Holpriger Liebesstart

Adam Driver ist traurig, dass ‘Star Wars’ beendet ist.
Der 35-jährige Schauspieler spielte in der neuesten Trilogie der Sternenkrieg-Saga die Rolle des Kylo Ren. Mit dem bald erscheinenden Teil ‘Der Aufstieg Skywalkers’ wird die Geschichte jedoch vorerst beendet und Adam weiß jetzt schon, dass er seine Kollegen ziemlich vermissen wird. Im Interview mit der ‘Daily Mail’ erklärt er: "Es ist der letzte teil und ich bin so traurig, gehen zu müssen – nicht nur den Charakter zurückzulassen, sondern auch die Menschen, mit denen man gearbeitet hat."

Demnächst wird der Hollywoodstar außerdem neben Scarlett Johansson in dem Streifen ‘Marriage Story’ zu sehen sein, in denen die beiden ein Paar spielen, dessen Beziehung in die Brüche geht. Seine Performance hat Adam dabei an die Trennung seiner eigenen Eltern angelehnt. Er erzählt: "Meine Eltern haben sich scheiden lassen. Ich war sieben Jahre alt als die Scheidung passierte. Manche Szenen waren so am Rande, dass es hart war, es über sich zu bringen. Zu wissen wie es ist, wenn man so alt ist wie Henry im Film, wenn die Eltern sich scheiden lassen. Und zu wissen, was meine Eltern getan haben oder nicht getan haben, um alles für mich richtig zu machen. Ich sehe sie als Menschen mitten in dieser Sache, wie sie versuchen, ihr Bestes zu geben. Man denkt also an all diese Sachen und man kann nicht anders, als sich davon beeinflussen zu lassen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alec Baldwin: Pizza vor der Geburt

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?

Was sagst Du dazu?