Adam Lambert: Therapie gegen dunkle Zeiten

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Adam Lambert suchte sich in schwierigen Zeiten seines Lebens professionelle Hilfe.
Der 37-Jährige wurde 2009 durch seine Teilnahme an der Castingshow ‘American Idol’ berühmt. Es folgte eine erfolgreiche Karriere, mittlerweile ist er Frontmann der Band Queen. Seit zehn Jahren steht er nun also im Rampenlicht und musste in dieser Zeit auch die Schattenseiten des Ruhmes kennenlernen. Wenn sein Leben eine zu düstere Wende nahm und er das Gefühl hatte, dass Plattenlabel ihm seine künstlerische Vision stehlen wollten, suchte er sich aber immer Hilfe in Form von Therapeuten.

In einem langen Twitter-Post sprach der Sänger nun offen zu seinen Fans über die Probleme, die er in der Vergangenheit erfahren musste. "Lasst mich euch einmal von ganzem Herzen Danke sagen für eure Geduld und euer andauerndes Vertrauen in mich. Ihr habt mich immer weiter vorangetrieben, auch wenn ich keinen Mut mehr hatte. Ich liebe es, Musik zu machen und zu performen, aber es gab viele Zeiten, in denen ich Kompromisse in Bezug auf meine künstlerische Vision machen musste, mit Chefs, die Entscheidungen im Hinblick auf Geld trafen, nicht auf Kunst."

Stolz sei er trotzdem auf seine Arbeit, doch irgendwann habe er sich die Frage gestellt, ob der Erfolg seinen Seelenschmerz wirklich wert sei. "Mit ein wenig professioneller Hilfe und der Unterstützung meiner Kollegen, Freunde und Familie habe ich mich aus der Dunkelheit gezogen. Ich habe entschieden, mein nächstes Album allein zu beginnen, damit mich nichts anderes als meine Leidenschaft für Musik beeinflussen würde." Einen neuen Song können die Fans bereits hören. ‘Feel Something’ wurde am Donnerstag (21. Februar) offiziell veröffentlicht.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Herzogin Meghan: ‘The Bench’ ist eine ‘Liebesgeschichte’

Khloé Kardashian bestätigt Nasenkorrektur

Prinzessin Diana: Deshalb verschob sie ihre Rückkehr nach Großbritannien