Adele geigt Kölner-Publikum die Meinung

Wusstest Du schon...

Kendall Jenner spricht vor Gericht über die Stalker-Nacht

Ein einziges Wort sorgte in Köln beim Konzert von Adele (28, „25“) für Ärger: Düsseldorf. Dabei fing alles ganz harmonisch an. Im Laufe ihres Auftritts holte die britische Sängerin ein kleines Mädchen zu sich auf die Bühne. In erstaunlich gutem Englisch beantwortete diese einige Fragen. Doch als sie den Namen ihrer Heimatstadt Düsseldorf erwähnte, kippte die Stimmung. Einige Kölner Konzertbesucher hielten es für nötig, die ständige Fehde der zwei Rheinstädte mit Buh-Rufen zum Ausdruck zu bringen.

Adele, von dieser Reaktion mehr als erschrocken, wies ihr Publikum sofort in die Schranken: „Seid still. Sie ist erst zehn Jahre alt.“ Nachdem die Kleine und ihre Mutter wieder von der Bühne waren, wollte die Musikerin es dann aber noch einmal genauer wissen: „Was habt ihr bitte gegen Düsseldorf?“. Als ihr niemand eine aufschlussreiche Antwort geben konnte, gab sie den Streithähnen einen einfachen Tipp: „Kommt drüber weg.“

Das Musikvideo zu Adeles Mega-Hit „Hello“ sehen Sie hier auf Clipfish

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

So schön war das Jahr von Harry und Meghan

Simone Ballack: Verliebt in einen alten Schulfreund

Dana Schweiger: Großes Herz

Kommentare

  • Anonymous

    Geschrieben am 20. Mai 2016

    Antworten

    Das ist an Peinlichkeit und Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Erwachsene Menschen, die auf einem Konzert wegen so eines infantilen Blödsinns dumm rumbuhen? Ganz peinlich

  • lia

    Geschrieben am 19. Mai 2016

    Antworten

    wie kann man das einem kind antun? lächerlich und echt daneben, köln!

  • Alyha

    Geschrieben am 19. Mai 2016

    Antworten

    …sprach ein Düsseldorfer und liefert den Grund direkt mit.

  • Anonymous

    Geschrieben am 18. Mai 2016

    Antworten

    Hahaha da sieht man mal wieder wie lächerlich die kölner sind.

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!