Alanis Morissette: ‘Ironic’ solle nicht auf ‘Jagged Little Pill’

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Alanis Morissette war dagegen, ihren Song ‘Ironic’ auf ihrem erfolgreichen ‘Jagged Little Pill’-Album unterzubringen.
Das ikonische Lied von 1996 wurde zu einem der größten Hits der Künstlerin, die diesen zunächst jedoch als nicht "besonders wertvoll" einschätzte.

Die Musikerin erklärte gegenüber dem ‘Rolling Stone’-Magazin: "Wisst ihr, ich wollte diesen Song nicht einmal auf der Platte haben. Ich erinnere mich daran, dass viele Leute meinten, ‘Bitte, bitte, bitte.’ Das war eines der ersten Lieder, die Glen Ballard und ich schrieben, fast wie eine Demo. Aber die Leute mochten die Melodie und für mich war das nichts Besonderes. Später bemerkte ich, dass es das vielleicht hätte sein sollen. [Lacht] Ups!" Die 46-jährige Musikerin, die ihr neuntes Studioalbum ‘Such Pretty Forks in the Road’ Ende Juni auf den Markt brachte, sprach außerdem darüber, dass sie mit psychedelischen Drogen experimentierte. Darüber singt sie auf ihrem neuen Song ‘Nemesis’ und enthüllte, dass sie sich jedoch nicht berauschen müsse, um ein "Ego-vernichtendes Erlebnis" zu haben. Der Popstar fügte hinzu: "Ich habe viele Wege ausprobiert, um Gott zu finden und einige davon sind temporär, aber öffnen dennoch das Fester dazu. […] Auf jeden Fall brauche ich nichts, das mir dabei hilft, an diese Orte zu gelangen."


Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gigi Hadid: Das vermisst sie am meisten

Cardi B: Nicki Minaj hat die Rapper-Szene ‘dominiert’

Kelly Clarkson springt für Simon Cowell ein

Was sagst Du dazu?