Alec Baldwin wollte die Welt bereisen

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Alec Baldwin wollte seinen Besitz verkaufen und um die Welt reisen.
Der ‘Motherless Brooklyn’-Darsteller wollte seinen jüngeren Kindern Carmen (6), Rafael (4), Leonardo (3) und dem 17 Monate alten Romeo, die er mit seiner Ehefrau Hilaria großzieht, eine großartige Erfahrung mit auf den Weg geben und ihnen Orte und Städte auf der ganzen Welt zeigen. Dazu wollte er seinen Besitz verkaufen, um dann mit seiner Familie auf der Durchreise in Hotels zu wohnen. Seine Frau amüsierte sich über den Plan, hatte jedoch ihre Zweifel, was die Durchführbarkeit angeht. Im Interview mit dem ‘Observer’-Magazin erinnerte sich der Schauspieler, der außerdem die erwachsene Tochter Ireland mit seiner Ex-Frau Kim Basinger hat: "Ich hatte einst einen großartigen Plan. Und ich meinte es wirklich ernst. Ich sagte zu meiner Frau, ‘Lass uns alles zu Bargeld machen, was wir besitzen! Wir haben ein Haus in Long Island. Wir haben eine Wohnung in Greenwich Village. Lass uns alles verkaufen. Und in Bargeld umtauschen. Und wir wohnen dann in wunderschönen Hotels überall auf der Welt. Ein Jahr in jeder Stadt, während die Kinder klein sind. Wir gehen nach Wien, nach Tokio, nach Kapstadt, Rom, Paris, London, Moskau, Madrid!’ Und meine Frau amüsierte sich. Aber sie sagte, sie hätte es lieber, wenn die Kinder zur Schule gehen."

Der 61-Jährige lernte Hilaria in einem Restaurant im Jahr 2011 kennen und wusste auf den ersten Blick, dass die 26 Jahre jüngere Yogalehrerin seine Frau werden müsse: "Den Gedanken, dass sie hier draußen ist und ich sie nicht habe, habe ich nicht akzeptieren können. Ich musste Hilaria einfach heiraten, ich war so in sie verliebt."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Mickey Rourke: Rolle in Horror-Thriller

David Harbour stößt zu ‘No Sudden Move’

Alicia Silverstone: So stolz ist sie auf ihren Sohn Bear

Was sagst Du dazu?