Alex Winter: Er ist nicht neidisch auf Keanu Reeves

Wusstest Du schon...

‘Hellraiser’

Alex Winter beneidet Keanu Reeves nicht um seine Karriere.
Die beiden Stars haben sich kürzlich für den dritten ‘Bill & Ted’-Film erneut zusammengetan, um zum ersten Mal seit 29 Jahren wieder in ihre Rollen als Bill Preston und Ted Logan zu schlüpfen.

Seit dem Erscheinen des ersten Films 1989 ging Keanu Reeves’ Karriere steil bergauf – vor allem die ‘Matrix’-Trilogie verschaffte ihm weltweiten Ruhm und er ist einer der gefragtesten Hollywood-Stars. Winter blieb der Schauspielerei ebenfalls treu, jedoch strebte er nie eine Hollywood-Karriere an. In einem Gespräch mit der Zeitung ‘The Guardian’ erklärt der 55-jährige Schauspieler: "Das ist nicht der Lebensweg, auf den ich mich begeben habe… Ich liebe, was ich tue. Ich mache seit Jahrzehnten Filme, und das liebe ich so sehr. Ich war nie auf der Suche nach einer Hauptrolle. Ich bin wirklich stolz auf Reeves. Wir standen uns unser ganzes Leben lang nahe, aber ich schaue nie auf diese Karriere und frage: ‘Was, wenn ich das wäre?’"

Winter hatte "viel Spaß" daran, Bill in der zeitreisenden Musikkomödie zu spielen und deutete an, dass die enge Beziehung zwischen der Besetzung und der Crew entscheidend für den Erfolg der Filmreihe war. "Die Drehbücher sind sehr lustig […] Es macht Spaß, diese Jungs zu spielen. […] Die Filme sind von zwei sehr engen Freunden (Chris Matheson und Ed Solomon) geschrieben, sie werden von zwei sehr engen Freunden aufgeführt, und das ist eine Aufrichtigkeit, die den Leuten Spaß macht."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Naomi Campbell: Selbst ist die Frau

Bob Gale: ‘Zurück in die Zukunft 4’ ist unwahrscheinlich

Gwen Stefanis neue Musik wird ‘schon bald’ erscheinen

Was sagst Du dazu?