Alicia Keys: Meditation gegen Mama-Stress

Wusstest Du schon...

Alicia Vikander als Lara Croft: Hohn und Spott für erstes Filmposter

Alicia Keys greift auf Meditation zurück, um mit dem Stress als Mutter besser umgehen zu können.
Die ‚No One‘-Sängerin zieht zusammen mit ihrem Ehemann Swizz Beatz die Söhne Egypt (10) und Genesis (6) groß. Keine Frage, dass sie als zweifache Mama alle Hände voll zu tun hat – ganz zu schweigen davon, dass sie weiter berufstätig ist und an ihrer Musikkarriere arbeitet.

Wie sie nun in einem Essay für die Zeitung ‚USA Today‘ verrät, sei sie als frischgebackene Mutter mit ihren Kräften einst am Ende gewesen. „Wie so viele neue Mamas war ich erschöpft, aber mehr als nur körperlich erschöpft. Meine Seele war angeschossen. Ich musste etwas tun, damit ich weiter eine gute Mutter für meine Kinder, eine gute Partnerin für meinen Ehemann und eine gute Freundin mir selbst gegenüber sein konnte“, schreibt sie.

Daraufhin habe es die 40-Jährige mit Meditation probiert. Allerdings sei es ihr anfangs nicht leicht gefallen, sich darauf einzulassen. „Ich muss ehrlich sein: Beim ersten Mal war ich so müde, dass ich einschlief. Aber beim zweiten Mal spürte ich einen kleinen Funken“, erzählt Alicia. Sie habe ein „Gefühl des Friedens und des Wohlbehagens“ empfunden.

Bis heute würde die Musikerin ihre Meditations-Praxis nicht missen wollen. „Sobald du diese tiefe Verbindung mit dir selbst aufbaust, ändert sich deine Beziehung mit allem und jedem um dich. Wie erhofft wurde ich eine bessere Mutter, weil ich mir selbst mehr vertraute. Ich konnte hören, was ich brauchte und was meine Familie brauchte“, schildert sie. Auch die Beziehung mit ihrem Mann und ihrer Mutter habe sich verbessert.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gigi Hadid: Es sind die einfachen Dinge

Prinzessin Diana: Das mussten ihr Prinz William und Prinz Harry versprechen

Shakira ist “‘niemals komplett zufrieden” mit ihren eigenen Songs

Was sagst Du dazu?