Alicia Keys über die Beziehung zu ihrem Vater

Wusstest Du schon...

Abby Lee Miller: Die zweiten ersten Schritte

Alicia Keys brach die Verbindung zu ihrem Vater ab, als sie 14 war.
Obwohl sich die 39-jährige Sängerin inzwischen mit ihrem Vater Craig Cook versöhnt hat, wurde sie von seinen "leeren Versprechungen" so verletzt, dass Alicia ihm schließlich als Teenager so genannte "Scheidungspapiere" schickte.

Sie teilte den Brief, der auch in ihrem neuen Buch ‘More Myself’ zu lesen ist, über Instagram und schrieb dazu: "’Ein Brief für meinen Vater’. Ich habe auf den richtigen Moment gewartet, um euch diesen Auszug aus #MoreMyself zu teilen…"

Sie habe den Brief zu Beginn ihrer Teenagerzeit an ihren Vater Craig geschrieben. "Ich wollte nichts mit ihm zu tun haben. Meine Worte kamen von einem Ort der Verletzlichkeit und der Sehnsucht. Damals tat es so weh, zu erleben, was sich wie leere Versprechen anfühlte", teilt Keys mit. "Ich schwor mir, dass mir das egal war, aber es war mir nicht egal, und es hat mich zutiefst berührt. Schließlich hatte ich genug und schrieb diese Worte. Es ist verrückt, dass er diesen Brief nach all den Jahren aufbewahrt hat. Ich war so schockiert, als er ihn mir zum ersten Mal zeigte. Er war in einem Schuhkarton voller Erinnerungen verstaut. Ich bin froh, dass er und ich jetzt darauf zurückblicken können, als Zeichen dafür, wie weit wir gekommen sind", so Alicia. Die Musikerin forderte ihre Fans auf, deren Erfahrungen mit ihr zu teilen: "Wenn ihr euch zum Teilen bewegt fühlt, schickt mir eine tiefe Beziehung, die ihr aus eurem Leben entfernen musstet, oder eine, die geheilt wurde, oder die ihr weiterentwickeln möchtet, oder an einer Veränderung arbeitet."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Scott Eastwood: Ju-Jutsu mit Guy Ritchie

Olly Alexander: Solo-Projekt fühlt sich befreiend an

Zack Snyder hofft auf weitere DC-Filme

Was sagst Du dazu?