Alicia Keys: ‘Wir brauchen Musik mehr als je zuvor’

Wusstest Du schon...

Lily Allen: Trennung von Sam Cooper trieb sie zum Äußersten

Alicia Keys weist Musik eine Schlüsselrolle in der gegenwärtigen Krisenlage zu.
Viele Menschen wünschen sich inzwischen, dass das Jahr 2020 möglichst schnell zu Ende geht – schließlich brachte es Krisen wie die Coronavirus-Pandemie und heftige Rassismus-Debatten in den USA mit sich. Eine, die dagegen eine Chance in all diesen Vorfällen sieht, ist Alicia Keys. Die ‘No One’-Hitmacherin lobt Musik dafür, Menschen zusammenzubringen und Gemeinschaft zu kreieren. "2020 war echt etwas anderes und nichts ist mehr so, wie es war", erklärte sie vor ihrem Auftritt beim iHeartRadio Music Festival. "Aber wisst ihr, wie ich es nenne? Ich nenne es die Große Transformation. Eine Sache, die wahr ist, ist, dass du die Musik nie stoppen kannst. Wir brauchen sie jetzt mehr als je zuvor."

Kürzlich offenbarte die Musikerin ihren Wunsch, dass man sich in der Black Lives Matter-Bewegung gegenseitig zur Verantwortung zieht. Die ‘Girl on Fire’-Interpretin will ihre Familie, ihre Freunde und auch andere dazu bewegen, Wege zur Selbstoptimierung zu finden. In der Fernsehsendung ‘Kids, Race and Unity: A Nick News Special’ erklärte Alicia: "Eins der Dinge, an das ich für meine Familie und meine Freunde denken musste, ist, wie wichtig es ist, sich gegenseitig zur Verantwortung zu ziehen. Was ich damit meine ist, den Mund aufzumachen und zu sagen ‘Hey, das ist nicht cool. Ich fühle mich unwohl. Ich will dir erklären, warum ich mich unwohl fühle und dich als meinen Freund bitte, dieses Wort nicht zu benutzen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sofia Coppola: Bei Bill Murray gerät sie ins Schwärmen

Prinz Harry und Herzogin Meghan müssen sich vor einem Puma in Acht nehmen!

Daisy Edgar-Jones: In Witherspoons neuem Projekt dabei

Was sagst Du dazu?