Alicia Silverstone: ‚Clueless‘ ist ein zeitloser Klassiker

Wusstest Du schon...

Nick Jonas: Liebesouting auf Instagram?

Alicia Silverstone findet, dass ‚Clueless – Was sonst!‘ ein Film für alle Generationen ist.
Die 41-jährige Schauspielerin schaffte dank ihrer Rolle der Highschool-Diva Cheryl ‚Cher‘ Horowitz den Durchbruch. Inzwischen hat sich die Teenager-Komödie aus dem Jahr 1995 zum Klassiker etabliert. Besonders freut Silverstone die Tatsache, dass sie mittlerweile auch junge Mädchen auf der Straße wegen des Films ansprechen. "Die Leute lieben ‚Clueless‘ immer noch… Und immer, wenn ich davon höre, freue ich mich darüber", berichtet die schöne Blondine. "[Regisseurin] Amy Heckerling ist brillant und ich liebe es, dass junge Kinder es durch ihre Eltern kennenlernen, dass es ihnen durch meine Generation gezeigt wird. Und dann gibt es ältere Leute, die es anschauen, weil sie es mit ihren Kindern angesehen haben… Es ist ein Film für alle Generationen und ich finde, das ist einfach wunderbar."

Vielleicht entwickelt sich ja auch Silverstones nächster Film ‚Book Club‘ zum Klassiker. Darin spielt sie die Tochter von Diane Keatons Figur, die gemeinsam mit ihren Freundinnen zum ersten Mal ‚Fifty Shades of Grey‘ liest. Daraufhin beschließen die älteren Frauen, das Leben von nun an anders anzugehen, was überraschende Folgen hat. "Wir sind einfach schreckliche Kinder in diesem Film. Und genau deshalb macht der Film so viel Spaß, weil wir einfach lächerlich sind", lacht die Darstellerin im Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘.

Die Rolle habe sie jedoch nur angenommen, um an der Seite von Diane Keaton zu spielen. "Ich durfte sieben Tage mit ihr verbringen. Sie ist unglaublich und furchtbar komisch. Vor einer Szene sagte sie immer etwas schrecklich Witziges zu mir und ich musste dann so sehr lachen, dass ich nicht hörte, wie ‚Action!‘ gerufen wurde", gesteht die Amerikanerin.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Scrubs“-Reboot? Das ist dran an den Gerüchten

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages