Alyssa Milano ist stolz auf ihre Kaiserschnittnarbe.
Die 48-jährige Schauspielerin, die den zehnjährigen Milo und die siebenjährige Elizabella mit ihrem Ehemann David Bugliari hat, hat verraten, dass sie stolz auf die Narbe ist, die von ihrem Kaiserschnitt zurückgeblieben ist. Sie vergleicht das Mal mit einem Tattoo.

Alyssa erklärte nun im Gespräch mit dem ‚People‘-Podcast ‚Me Becoming Mom‘: „Wie viele Leute können sagen: ‚Hier haben sie mich aufgeschnitten, alle Organe aus dem Weg geräumt, mein Baby herausgeholt, mir mein Baby gegeben, alle Organe wieder hineingelegt und mich dann zugenäht und geheftet?‘ Es hat schon fast etwas unglaublich Tribales an sich. Es fühlt sich in gewisser Weise fast wie ein Tattoo an.“

Mit ihren beiden Kindern ist die Darstellerin überglücklich. Allerdings enthüllte Alyssa erst kürzlich, dass sie dachte, ihre zwei erlittenen Fehlgeburten seien eine Strafe für zwei Abtreibungen, die sie in ihren 20er-Jahren vornahm. Die ‚Charmed‘-Darstellerin erinnerte sich, dass sie das Gefühl hatte, bestraft zu werden, und dachte, dass das Universum es ihr heimzahlen wollte: „Ich hatte definitiv diesen Moment, in dem ich dachte: ‚Nun werde ich im Grunde für Abtreibungen in meinen 20ern bestraft.‘ Das war mir damals nicht klar. Es dauerte eine Weile in der Therapie, um zu erkennen, dass das etwas war, das ich mir selbst vorwarf.“

©Bilder:BANG Media International – Alyssa Milano – 2019 Lifetime Summer Luau – Avalon