Amanda Peet liebte die finale ‘GoT’-Staffel

Wusstest Du schon...

Madonnas geheime Waffe gegen Cellulite

Amanda Peet kann die unzufriedenen Reaktionen auf die finale Staffel von ‘Game of Thrones’ nicht verstehen und verteidigt ihren Mann.
Die 48-jährige Schauspielerin ist mit dem ‘GoT’-Showrunner David Benioff (49) verheiratet und erklärte nun, sie habe die Enttäuschung der Fans "nicht verstanden".

Während eines Auftritts bei ‘Watch What Happens Live’ wurde Amanda von Moderator Andy Cohen gefragt: "Ich muss dich, da dein Mann der Mitschöpfer ist, fragen, was du vom Finale gehalten hast. Es hat so viele Sch**ße abbekommen, aber wie fandest du es?" Amanda erklärte dann: "Ich hatte es gelesen und ich liebte es, während ich es las, und ich stehe weiterhin dazu. Ich habe einfach das Gefühl, dass sich vielleicht einige Leute nicht verabschieden konnten – nicht verabschieden wollten, ich weiß nicht. Vielleicht bin ich einfach zu nah dran. Aber ich habe den Rückschlag nicht verstanden. Um Himmels willen, Leute, es ist eine Fernsehsendung!"

Die achte und letzte Staffel der Show erhielt im vergangenen Jahr gemischte Kritiken sowohl von Kritikern als auch von Fans.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Megan Fox: ‘Jennifer’s Body – Jungs nach ihrem Geschmack’ hatte nie eine Chance

Zac Efron tritt dem Cast von ‘Firestarter’ bei

Kevin Hart: Er ist zum vierten Mal Vater geworden

Was sagst Du dazu?