Amandla Stenberg: Vielfalt im Film ist wichtig!

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Amandla Stenberg findet eine Vielfalt auf der Leinwand enorm wichtig.
Die ‚Hate U Give‘-Darstellerin findet es sehr wichtig, in Film und Fernsehen Menschen aus verschiedenen Herkünften zu zeigen. Im Gespräch mit der ‚Vogue‘ meint sie: "Ich glaube auf dem Bildschirm ist die Vielfalt sehr wichtig hinsichtlich Gerechtigkeit. Die Unterhaltungsbranche und die Medien tragen einen so großen Anteil daran, wie wir die Welt sehen. Wenn man es schafft, Empathie durch Filme zu vermitteln, damit Leute andere Menschen nachempfinden können, die andere Wege gegangen sind und unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben, dann ist das, denke ich, ein Schritt hin zur Menschlichkeit im eigenen Leben."

Die 20-Jährige gab erst kürzlich zu, dass sie sich verantwortlich als Vorbild fühle und daher nur Rollen annehme, die einen bestimmten Zweck erfüllen. "Ich fühle mich verantwortlich. Aber dies sind eben nur die Rollen, die mich interessieren. Es ist vermutlich etwas, was meine Mutter mir eingetrichtert hat. Als ich jünger war, waren die einzigen Rollen, die ich bekam, die von ‚Töchtern von Junkies‘ oder ‚übermäßig sexualisierten jungen schwarzen Mädchen‘. Aber sie sagte immer ‚Nein, wir fassen diese Rollen nicht an, die du nicht spielen willst.‘ Ich bin auch nicht wirklich daran interessiert, mich selbst in Klischees zu zeigen. […] Ich finde, die moralische Verantwortung sollte jeder tragen.", so der Jungstar gegenüber dem ‚Grazia‘-Magazin.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Charlotte McKinney: Lingerie-Kollektion für große Cups

Gwen Stefani und Blake Shelton: Baby dank Leihmutter?

Shawn Mendes: Taylor Swift gegen Lampenfieber