Amber Heard: Scheidung von Johnny Depp!

Wusstest Du schon...

Jonas Blue kollaboriert mit Louisa Johnson

Die Welt ist um eine kurze Hollywood-Ehe reicher: Nach nur 15 Monaten hat Schauspielerin Amber Heard die Scheidung von Johnny Depp (52) eingereicht. Wie so oft waren es „unüberbrückbare Differenzen“, welche die 30-Jährige nun zu diesem Schritt bewogen haben, berichtet unter anderem die US-amerikanische Seite „TMZ“.

Die beiden Hollywood-Stars hatten sich 2011 bei den Dreharbeiten des Film „The Rum Diary“ kennengelernt, im Februar 2015 gaben sie sich bei einer privaten Zeremonie im kleinen Kreis in Los Angeles das Ja-Wort.

Was Johnny Depp über Donald Trump zu sagen hat, sehen Sie bei Clipfish

Für Depp ist es die zweite traurige Nachricht in nur wenigen Tagen: Am 20. Mai verstarb seine Mutter Berry Sue Palmer nach langer, schwerer Krankheit, schreibt „TMZ“ weiter. Nur drei Tage darauf sei der Scheidungs-Antrag von Heard datiert.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Milo Ventimiglia: Seine Schauspiel-Karriere stand vor dem Aus!

Gwendoline Christie: ‚Game of Thrones‘-Fans werden Therapie brauchen

Aaron Carter äußert sich zu Baby-Gerüchten

Kommentare

  • lia

    Geschrieben am 28. Mai 2016

    Antworten

    heftig, wie man einer frau vorwerfen kann, sie würde lügen und nur das geld wollen. der kerl kann gewalttätig werden und alles ist okay? kein wunder, dass sich frauen nicht trauen zur polizei zu gehen, wenn sie ständigf so etwas hören müssen!

  • lol

    Geschrieben am 26. Mai 2016

    Antworten

    *ironie an* waaaaaaas? sooo eine überaaaaschung! damit konnte doch nieeeeeemand rechnen… *ironie aus*

  • tja

    Geschrieben am 26. Mai 2016

    Antworten

    Da hat sich ja einer zum Vollhorst machen lassen!
    Mein Mitleid hält sich auch in Grenzen!

  • selber schuld

    Geschrieben am 26. Mai 2016

    Antworten

    erst die große plötzliche Liebe (für die nach 14 Jahren die Mutter und zwei Kinder verlassen werden), und jetzt das „natürliche“ Ende. Kein Ehevertrag, Antrag auf Unterhalt von ihr gestellt, da ist ja klar, worin die „große Liebe“ bestand. Das kommt dabei raus wenn Mann mit dem besten Stück denkt. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  • Miriam

    Geschrieben am 26. Mai 2016

    Antworten

    Das ist nicht überraschend, das war klar, ein widerliches Weib ist das, ich kriege das kotzen wenn ich die sehe.

    Hätte sie keinen anderen Zeitpunkt wählen können, als kurz nachdem tot seiner Mutter die Scheidung einzureichen? Dieser Schl*mpe wünsche ich sonst was an den Hals!

  • Miriam

    Geschrieben am 26. Mai 2016

    Antworten

    Das ist nicht überraschend, das war klar, ein widerliches Weib ist das, ich kriege das kotzen wenn ich die sehe.

    Hätte sie keinen anderen Zeitpunkt wählen können, als kurz nachdem tot seiner Mutter die Scheidung einzureichen? Dieser Schlampe wünsche ich sonst was an den Hals!

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!