Amber Heard: Superheldinnen

Wusstest Du schon...

Bindi Irwin: Rührende Erinnerung an den ‚Crocodile Hunter‘

Amber Heard will mehr weibliche Superhelden in Filmen sehen.
Die 32-Jährige spielt in ‚Aquaman‘ die Rolle der Mera, Tochter des König Nereus, und sie hofft, dass sie in weiteren Filmen, die im DC Cinematic Universe spielen, auch einmal neben der Wonder Woman-Darstellerin Gal Gadot zu sehen sein wird. "Da ist noch so viel Raum für all die Härte und Taffheit, die nie gesehen und entdeckt wurde. Wir reden einfach über zwei Superhelden, die zufälligerweise Frauen sind. Das heißt, da ist noch so viel Raum für so viele weitere Charaktere", sagt die Schauspielerin gegenüber ‚Entertainment Tonight‘. Sie findet es wichtig, dass besonders heutzutage auch Frauen in solche Rollen schlüpfen können. "Es gibt definitiv eine Nachfrage dafür. Also müssen wir einfach weiter dafür schreien. Da ist viel Platz für geteilte Zeit. Geteilte Bildschirme. Geteilte Seiten, mit so vielen Versionen von taffen Frauen da draußen. Es wird auch langsam Zeit, dass wir davon mehr bekommen."

Amber hatte zuvor nicht erwartet, dass ein Superheldenfilm mit ihren eigenen Prinzipien harmonisieren würde, bis ihr die Rolle der Mera angeboten wurde. "Sie gaben mir ein Schwert und eine Krone. Zack Snyder und ich telefonierten und ich dachte nicht, dass ein Comicbuch-Film etwas für mich wäre. Ich wusste nichts über die Comicbuch-Welt, nichts über das Universum. Er hat mir dann diese harte, taffe Kriegerkönigin beschrieben und ich dachte wieder ‚Schwert und Krone?‘ Okay."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessie J: Zu Gast bei Channing Tatums Show

Ed Speleers: Keine ‚Downton Abbey‘-Reunion

Mandy Moore: Das sagt sie zu den Beauty-Doc-Gerüchten