Amber Heard: Wollte ihr Vater Johnny Depp erschießen?

Wusstest Du schon...

Benedict Cumberbatch über seinen ’schlimmsten Kritiker‘

Amber Heards Vater soll Johnny Depp heftig gedroht haben.
Der Rosenkrieg nach dem Trennungsdrama um Johnny Depp und Amber Heard geht in die nächste Runde. Die beiden waren von 2015 bis 2017 verheiratet und trennten sich plötzlich, als Amber ihrem Mann vorwarf, sie blau geschlagen zu haben. Vor einigen Monaten verklagte Depp dann seine Ex-Frau in einem 50-Millionen-Gerichtsstreit und verneinte die Vorwürfe vehement. Doch wie aus den Gerichtsunterlagen nun hervorgeht, soll Ambers Vater sogar gedroht haben, Depp zu erschießen. Wie ‚The Blast‘ berichtet, soll Amber den Automechaniker David Killackey engagiert und die Rechnung an Johnnys Management adressiert haben. Als der Mechaniker das aber ablehnte, sei die Schauspielerin ausgerastet.

Am Telefon habe sich dann Heards Vater David zu Wort gemeldet und gegen Depp gewettert haben: "Dieses verdammte Stück Scheiße verarscht mich auch, weil ich zehn Prozent von dem Geld bekommen soll […] Er ruiniert die Karriere meines kleinen Mädchens und macht sie in Hollywood schlecht und wenn ich ihn in die Finger kriege, werde ich ihn verprügeln. Ich bin aus Texas und Männer aus Texas tragen eine 45er und Johnny wird den Lauf von meiner kennenlernen." Depps Anwalt ließ dazu verlauten: "Mister Killackeys ernüchternde Erfahrungen mit Amber Heard und ihrer Familie enthüllen das Motiv hinter Amber Heards Misshandlungslüge – Geld."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daisy Ridley: Das enthüllt „Der Aufstieg Skywalkers“ über Rey

Die Wahrheit über Prinzessin Margaret: Übertreibt „The Crown“?

Nach Seitensprung: Darum hat Cardi B Ehemann Offset verziehen

Was sagst Du dazu?