Ana de Armas: Diese Rolle wollte sie ablehnen

Wusstest Du schon...

Taylor Swift ist die erste Künstlerin, die den Billboard-Rekord bricht

Ana de Armas hätte ihre Rolle in ‘Knives Out – Mord ist Familiensache’ fast nicht angenommen.

Die 32-jährige Schauspielerin war 2019 in der sehr erfolgreichen Krimikomödie ‘Knives Out – Mord ist Familiensache’ zu bewundern, die sie in den Hollywood-Himmel katapultierte. Doch fast hätte sich Ana gegen die Rolle der Krankenschwester Marta Cabrera in Rian Johnsons Streifen entschieden, weil die Beschreibung ihrer Figur “Betreuerin, Latina, hübsch” sie abschreckte. In einem Interview mit dem Magazin ‘Flaunt’ erzählte de Armas: “Die Dinge hätten ganz anders laufen können. Ich achte wirklich darauf, was diese kleine Beschreibung ist. Ich bin sicher, dass derjenige, der es getan hat, nicht darüber nachgedacht hat, was das bedeutet, aber für mich hieß es nur: ‘Oh nein, das mache ich nicht! Was meinen sie mit: ‘Betreuerin, Latina, hübsch?’ Ich bin sehr stolz darauf, Kubanerin und Latina zu sein.” Als Ana jedoch das vollständige Drehbuch gelesen hatte wurde ihr glücklicherweise klar, dass es bei Marta viel mehr gab, als man auf den ersten Blick zu sehen bekommt. Und sie ist dankbar, dass sie die Rolle nicht aufgegeben hat, die ihr am Ende einen Namen in Hollywood eingebracht hat. Sie fügte hinzu: “Meine Figur war ein Diamant. Als sie mir das ganze Drehbuch schickten und ich es las, wurde mir klar: ‘Oh mein Gott, ich muss das machen. Johnson ist ein Genie.’”

Auf der Leinwand will die schöne Brünette in Zukunft aber nicht nur als Latina zu sehen sein. “Es wird sehr schnell, sehr langweilig und ich möchte andere Dinge tun… aber selbst wenn man eine Latina spielt, sind nicht alle Latinas gleich” so de Armas weiter. Die ‘James Bond: Keine Zeit zu sterben’-Schauspielerin gab auch zu, dass sie sich “verängstigt” fühlte, mit so großen Filmstars wie Daniel Craig, Jamie Lee Curtis, Chris Evans und Don Johnson zusammenzuarbeiten.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Courteney Cox: Seit März hat sie ihren Verlobten nicht gesehen

Sacha Baron Cohen verblieb für Borat-Sequel fünf Tage lang in seiner Rolle

Harrison Ford: Projekt mit ‘Hangover’-Star Ed Helms

Was sagst Du dazu?