Andie MacDowell: Manager wollten graues Haar nicht

Wusstest Du schon...

Model Toni Garrn: Entspannt vor dem ersten Nachwuchs

Andie MacDowells Manager wollten nicht, dass sie grau wird.
Die ‘Vier Hochzeiten und ein Todesfall’-Schauspielerin hatte Anfang des Jahres damit aufgehört, ihre Haare zu färben. Mittlerweile trägt die 63-Jährige graues Haar. Doch ihre Manager waren von der Idee ganz und gar nicht begeistert. Im Interview mit ‘Vogue‘ verriet sie jetzt, dass ihre Manager damals meinten: „Es ist noch nicht die Zeit dafür.“ Doch MacDowell sieht das anders: „Ich denke, es steht mir einfach.“ Damals entgegnete sie ihnen selbstbewusst: „Ich denke, ihr liegt falsch. Und ich werde viel stärker sein, wenn ich akzeptiere, wo ich gerade stehe.“ Und weiter: „Ich fühle mich so, als würde ich nichts mehr vorspielen … Ich fühle mich total wohl. Und in vielerlei Hinsicht denke ich, dass es mein Gesicht eindrucksvoller macht. Ich denke, es steht mir einfach.“

Im Interview mit ‘The Guardian’ offenbarte Andie vor einiger Zeit, dass sie als Kind stets sicherstellte, dass ihre Mutter keine glimmenden Zigarettenstängel im Haus herumliegen ließ, die eine Gefahr darstellen könnten. „Ich fühlte mich immer geliebt”, betonte der Star im Gespräch mit der Zeitung. Andie versuchte, sich bei Ärzten Hilfe für ihre abhängige Mutter zu holen, aber als ein Mediziner ihr Valium verschrieb, verlor MacDowell jeglichen Zugang. Sie berichtete weiter: „Das war eine schlechte Entscheidung, weil ich dann nicht mehr mit ihr kommunizieren konnte. Und ich kommunizierte sehr gut mit ihr. Wir hätten sie einweisen können; wir hatten nur einfach nicht den Schneid. Der Arzt sagte uns, sie würde in fünf Jahren sterben. Das Komische ist, das tat sie.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

‚Phantastische Tierwesen 3‘: Titel und Kinostart stehen fest!

Steve Harvey traute Michael B. Jordan anfangs nicht

Steve Aoki träumt vom ewigen Leben

Was sagst Du dazu?