Andy Rourke: Die Welt braucht farbenfrohe Leute wie Morrissey

Wusstest Du schon...

Bryce Dallas Howard: Kräftemessen mit Chris Pratt

Andy Rourke meint, dass die Welt "farbenfrohe Leute" wie seinen Bandkollegen Morrissey braucht .
Der 55-jährige Bassist hatte The Smiths zusammen mit Frontmann Morrissey in Manchester im Jahr 1982 gegründet und gab zu, dass die Musikindustrie ohne "kontroverse" Leute wie den ‘Everyday Is Like Sunday’-Sänger, der für seine unverblümten Ansichten über Politik und Tierrechte bekannt ist, langweilig wäre.

Andy beschreibt Morrissey als "einzigartiges und wahres Talent". Er trat bei ‘Red Stripe Presents: This Feeling TV’ auf, um seine neue Band Blitz Vega zu promoten – zusammen mit Bandkollegen KAV – und Andy wurde von Co-Moderator Gordon Smart gefragt: "Welche Frage wird dir am Häufigsten über The Smiths gestellt?" und er antwortete: "Wie ist Morrissey drauf?"

Gordon fügte hinzu: "Was ist die Antwort auf diese Frage, wo sie schon im Raum steht", und Andy witzelte: "Das ist die Hauptfrage. Er ist ein einzigartiges Individuum und ein echtes Talent… es war echt cool, mit ihm zusammenzuarbeiten [Morrissey]."

The Smiths – die aus dem Gitarristen Johnny Marr und Schlagzeuger Mike Joyce bestanden – hatten sich 1987 aufgelöst. Jedoch hatte Andy die Vergangenheit hinter sich gelassen und sich sogar in den USA im Jahr 2013 mit Johnny auf der Bühne wiedervereinigt, um die Songs ‘How Soon Is Now?’ und ‘Please, Please, Please, Let Me Get What I Want’ zu performen. Als er gefragt wurde, wie die Beziehung mit Johnny jetzt ist, meinte er, dass sie sich immer nahe stehen werden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

5 Arten, wie Prominente ihre Freizeit 2020 verbrachten

Gary Barlow: Es war schwer

Lily Collins und Charlie McDowell haben ein Hochzeitsdatum