Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Anna Faris: Ich konnte es nicht verstehen

Anna Faris konnte nicht verstehen, weshalb ihr Sohn Jack zu früh geboren wurde.
Die 44-jährige Schauspielerin und ihr Ex-Mann Chris Pratt wurden im August 2012 Eltern eines Jungen. Und obwohl sich Anna während ihrer Schwangerschaft gesund und fit gefühlt hatte, kam der kleine Jack sieben Wochen zu früh auf die Welt. Während eines Online-Events für die Wohltätigkeitsorganisation ‚GAPPS‘, die sich für früh geborene Kinder einsetzt, erklärte der Hollywoodstar: „Ich war überrascht darüber, dass ich während meiner ersten Schwangerschaft irgendwie energiegeladen war und ich keine Morgenübelkeit hatte. Als ich also mitten in der Nacht in einer Lache von Flüssigkeit aufwachte, hatte ich keine Ahnung, was ich tun sollte.“

Als die ‚Overboard‘-Darstellerin dann im Krankenhaus erfuhr, dass die Geburt eingeleitet werden müsse, war der Schock zunächst groß. Noch heute versteht Anna nicht, wieso ihr Sohn zu früh geboren wurde. Sie erzählt weiter: „Als ich dann mit Jack nach Hause durfte waren die ersten Jahre voll von Arztterminen, fünf Operationen, Physiotherapie und ganz viel Gelächter. Denn Jack war und ich der süßeste kleine Knirps, den man sich vorstellen kann. In meinem Kopf fragte ich mich immer warum. Warum platzte meine Fruchtblase? Natürlich suchte ich nach Antworten.“

Foto: Bang Showbiz

Die mobile Version verlassen