Anna Faris: Schuldgefühle als Mutter

Wusstest Du schon...

Ausstehende Unterhaltszahlungen: Muss Dean McDermott ins Gefängnis?

Anna Faris verspürt viele Schuldgefühle, weil sie als Mutter im Rampenlicht steht.
Die ‘Scary Movie’-Darstellerin zieht mit ihrem Ex-Mann Chris Pratt den gemeinsamen Sohn Jack (6) groß. Wie sie nun im Interview mit ‘E! News’ beichtete, sei es schwierig, eine berühmte Mutter zu sein, denn sie versuche ständig vor den Augen der Öffentlichkeit, alles richtig zu machen: "Da gibt es viele Schuldgefühle als Eltern, wie wir alle wissen, und ich denke, dass man immer bestrebt ist, alles richtig zu machen, was auch immer das bedeutet."

Doch trotz des Drucks eine perfekte Mutter zu sein, fühlt sich die Schauspielerin gesegnet, einen so wundervollen Sohn zu haben: "Er ist ein süßes und glückliches Kind. Ich bin so stolz, er ist wirklich witzig. Vermutlich denken alle Eltern so, weil man durch diese ersten Jahre geht und man so betäubt ist, so als hätte man Lobotomie, weil das Leben einem zur Hölle gemacht wird. Wenn sie also etwas kleines bisschen Lustiges sagen… reagiert man so, ‘Oh! Was für ein Kind!"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Cynthia Nixon wusste lange nichts von der Transsexualität ihres Sohnes

Joe Jonas: Verwöhnprogramm für seine schwangere Sophie

Kourtney Kardashian: Zufrieden mit Gewichtszunahme