Anna Faris und Chris Pratt wollen sich unterstützen

Wusstest Du schon...

Stormy Daniels packt über Trump aus: „Habe ihm den Hintern versohlt“

Anna Faris und Chris Pratt "arbeiten sehr hart daran", sich gegenseitig nach ihrer Trennung zu unterstützen.
Die 42-jährige Schauspielerin ließ sich offiziell im November 2018 von dem ‚Guardians of the Galaxy‘-Darsteller scheiden, aber ihre Trennung ging scheinbar nicht ganz ohne "Bitterkeit und Schmerz" über die Bühne. Die beiden Stars, die beide bereits mit Michael Barrett und Katherine Schwarzenegger neue Partner an ihrer Seite haben, geben dennoch ihr Bestes, zum Wohle ihres sechsjährigen Sohnes Jack freundschaftlich und "glücklich" miteinander umzugehen. In ihrem ‚Unqualified‘-Podcast erklärte Faris: "Chris und ich arbeiten sehr hart, weil wir Jack haben, das ist irgendwie die Langzeitidee, sicherzustellen, dass Jack wirklich glücklich ist, was uns wirklich glücklich macht. Wir haben irgendwie den Luxus der Umstände. Weißt du, wir sind beide in anderen liebenden Beziehungen… aber es ist… es geht darum, wie man nicht generell in einen Zustand der Bitterkeit hineinrutscht? Ich möchte allerdings wiederholend sagen, dass ich verdammt nochmal bestätigen kann, das können wir alle, dass alle Trennungen mit Bitterkeit und Schmerz verbunden sind und das macht uns hoffentlich alle menschlich."

Faris‘ Kommentare folgen, nachdem sie zuvor behauptet hatte, zwischen ihr und ihrem Ex-Mann existiere immer noch "viel Liebe", obwohl sie sich im August 2017 nach fast zehn Jahren Ehe trennten. Damals betonte sie, die beiden hätten eine großartige freundschaftliche Beziehung.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Das hält Nicholas Ofczarek von Matthew McConaugheys Improvisationen

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages