Anna Kendrick über Seelenverwandtschaft

Wusstest Du schon...

Rose McGowan sagt öffentliche Auftritte ab: Das steckt dahinter

Anna Kendrick "glaubt nicht an Seelenverwandte".
Die ‘Pitch Perfect’-Darstellerin glaubt nicht daran, dass es nur "eine" Person auf der Welt gibt, für die man bestimmt ist und eine Liebesbeziehung eingeht.

Jedoch sieht sie die Sache bei freundschaftlichen Beziehungen anders. Denn ihre "besten und längsten" Beziehungen seien Freundschaften. In einem Interview für die Juni-Ausgabe des Magazins ’emmy’ sagte die 34-Jährige: "Ich glaube ganz sicher nicht an Seelenverwandte im traditionellen Sinne. Dieses Wort ist sozusagen ein Synonym für ‘der Eine’. Es gibt viele ‘die Einen’, und wenn wir Glück haben, verbringen wir eine lange Zeit mit jemandem. Ich frage mich, ob es freundschaftliche Seelenverwandte gibt. Ich meine, ich würde sagen, dass es Beweise dafür gibt, dass es wahrscheinlicher ist, dass ein Seelenverwandter nicht-romantisch ist. Die besten und längsten Beziehungen in meinem Leben sind sicherlich Freundschaften."

Die Schauspielerin spielt die Rolle von Darby Carter in der neuen HBO-Serie ‘Love Life’, in der es um die Idee geht, eine kleine Anzahl von "bedeutsamen Beziehungen" im Leben zu haben. "’Love Life’ handelt von einer Frau, meiner Figur, Darby Carter, die wir vielleicht 10 Jahre lang verfolgen. Es gibt diese Vorstellung, dass wir in unserem Leben eine bestimmte Anzahl "bedeutender Beziehungen" haben, die einen Einfluss auf uns haben, und es geht wirklich darum zu erforschen, wie wir uns verändern", so Anna.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nikki Bella wagt sich an Stoffwindeln

Dua Lipa über ihren sehr persönlichen Song

Kristen Bell über das Töpfchentraining ihrer fünfjährigen Tochter

Was sagst Du dazu?