Anne Hathaway nannte ihren Sohn Berichten zufolge Jack.
Die 37-jährige Schauspielerin und ihr Ehemann Adam Shulman haben bereits einen dreijährigen Sohn zusammen. Nun entschieden sie sich Berichten zufolge für den Klassiker Jack als Namen für ihr zweites Kind. ‚US Weekly‘ zufolge kam das Baby im November 2019 auf die Welt, aber die ‚Plötzlich Prinzessin‘-Schauspielerin nimmt die Privatsphäre ihrer Kinder sehr ernst und hält diese aus der Öffentlichkeit fern. Vor der Geburt ihres zweiten Sohnes erzählte die brünette Schönheit, dass sie und ihr Mann sich auch mal einen Spaß erlauben, wenn es um das Aussuchen eines Babynamens geht. Sie verriet in der Sendung ‚Live with Kelly and Ryan‘: "Es ist wirklich grausam, aber ich genieße es sehr. Jeder ist immer so ernst, wenn es [um Babynamen] geht und freut sich für einen und ist nett zu einem, und all diese Dinge. Und das will ich ausnutzen." Sie erzählt, worin genau ihr Trick besteht: "[Adam und ich] versuchen uns Namen auszudenken, die eigentlich schön klingen, aber die andere Menschen in große Verlegenheit bringen." Die ‚Les Misérables‘-Darstellerin spielte diesen Streich bereits vor der Geburt ihres ersten Kindes Jonathan. Sie berichtete: "Bei Jonathan haben wir uns den Namen Quandré überlegt. Und dann haben wir [die Leute] ständig korrigiert, weil sie es nie richtig ausgesprochen haben." Bei ihrem zweiten Baby nannten Anne und Adam den Leuten auf die Frage, wie denn ihr Kind heiße, den Namen Africa, mit der Betonung auf der ersten Silbe. Die hübsche Brünette schmunzelte: "Und dann sieht man ihnen richtig ernst und intensiv in die Augen und man schaut nicht weg, und blinzelt auch nicht. Und dann sieht man, wie sie sich innerlich winden." Aber auch wenn der Trick bei Freunden und höflich fragenden Fremden wirkt, so durchschauen Familienmitglieder den schrägen Sinn für Humor des Ehepaars meist sofort, so die Schauspielerin.