Annemarie Carpendale (44) bekam ihr Alter auf schmerzhafte Weise zu spüren, als sie bei Proben zu 'The Masked Singer' ihre Beweglichkeit demonstrieren wollte – spontan und ohne sich vorher aufzuwärmen.

Annemarie Carpendale hat sich verletzt

"Ich habe mich bei den Proben zu 'Masked Singer' nicht aufgewärmt und einfach mal so einen Spagat hingelegt", erklärte die Moderatorin gegenüber 'Bild'. "Das war vor zwanzig Jahren noch überhaupt kein Problem. Aber offensichtlich heute schon. Sehnenabriss, Einblutung, Schmerzen. Da muss ich jetzt halt durch."

Bei dem Charity-Event 'Wiesn Wiesn Charity Xmas Deluxe' humpelte sie am Montag (13. Dezember) deshalb mit Krücken über den roten Teppich. Die Laune ließ sie sich davon jedoch nicht verderben und strahlte zusammen mit Ehemann Wayne übers ganze Gesicht. Dass sie ihr Missgeschick mit Humor nimmt, bewies sie auch auf Instagram, wo sie sich augenzwinkernd als "VIERfüssler" bezeichnete.

Nicht Annemaries erste Panne bei 'The Masked Singer'

Annemarie Carpendale landete während ihrer Teilnahme an der beliebten Show nicht zum ersten mal beim Arzt: Weil sie sich mit Corona infizierte, musste sie eine Zeitlang aussetzen und sich zusammen mit Sohn Mads, der ebenfalls erkrankt war, zuhause isolieren: "Das Abenteuer zu Hause war natürlich auch nicht ohne. Ich in Quarantäne, der Kleine in Quarantäne. Meinen Mann haben wir gesund gelassen. Den haben wir ein bisschen isoliert im Haus. Wir haben es gut geschafft, sind aber auch sehr dankbar, dass wir da gut durchgekommen sind", erklärte sie im November auf ProSieben. Hoffentlich die letzte Panne für Annemarie Carpendale – zumindest in diesem Jahr.

Bild: FrankHoermann/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images