Antoine Fuqua übernimmt die Regie der Neufassung von ‚Die Katze auf dem heißen Blechdach‘.
Der 55-jährige Filmemacher will das berühmte Werk von Tennessee Williams neu inszenieren. Dabei tut er sich mit den Produzenten Stephen C. Byrd und Alia Jones-Harvey zusammen, die das Stück 2008 am Broadway erstmals mit einem afro-amerikanischen Cast in Szene setzten. ‚Die Katze auf dem heißen Blechdach‘ dreht sich um Brick, einen ehemaligen Sportler, der dem Alkohol verfallen ist, und seine sexuell frustrierte Frau Maggie. Während einer Gewitternacht kommt es dann in der gesamten Familie zum Streit.

1958 wurde das kontroverse Stück mit Paul Newman und Elizabeth Taylor in den Hauptrollen verfilmt. Die Verantwortlichen gaben nun bekannt, dass der neue Streifen Elemente des Stücks mit neuen Storylines verbinden will, um eine angemessene Inszenierung für die große Leinwand zu schaffen. Antoine erklärte in einem Statement: „So eine historische Produktion auf die große Leinwand zu bringen ist eine Ehre. Ich freue mich Stephen und Alia dabei zu haben.“

Foto: Bang Showbiz