Anya Taylor-Joy: Karrierewunsch stand früh fest

Wusstest Du schon...

Ashton Kutcher: Quarantäne-Wein

Anya Taylor-Joy wusste schon immer, dass sie schauspielern wollte.
Die argentinisch-britische Schauspielerin ist derzeit dank der Netflix-Serie ‚Das Damengambit‘ überall im Gespräch. Ihr Karrierewunsch stand für die Darstellerin bereits seit ihrer Kindheit fest. „Es gibt ein Video von mir als Fünfjährige, in dem ich mich als Flamenco-Tänzerin verkleidet habe. Meine Mutter fragt mich, was ich tun will, wenn ich erwachsen bin und ich meine ‚Ich werde Schauspielerin sein‘“, berichtet sie. „Sie meint ‚Oh, gehst du zur Schule? Willst du die Universität besuchen?‘ Ich sage ‚Nein, ich werde einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Ich werde es schaffen.‘“

Im Gespräch mit dem ‚HELLO!‘-Magazin erklärt Anya lachend: “Ich weiß nicht, woher dieses Selbstbewusstsein sein, aber ich bin dankbar, dass es funktioniert hat, weil es mir ansonsten total peinlich wäre.“ Die 24-Jährige versuche, nicht zu viel über ihren Erfolg nachzudenken, da sie ansonsten „ausflippen“ würde. „Ich wusste schon immer, dass ich schauspielern wollte und dann machte ich plötzlich Film um Film um Film. Alles, was ich weiß, ist, dass es derzeit ziemlich gut läuft“, freut sich der ‚Emma‘-Star. Ihr größtes Vorbild ist übrigens Tilda Swinton. „Ich verehre, wie sie eine wahre Künstlerin ist und ihrem künstlerischen Herzen folgt. Das würde ich gerne nachahmen, wenn ich kann.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

5 Arten, wie Prominente ihre Freizeit 2020 verbrachten

Gary Barlow: Es war schwer

Lily Collins und Charlie McDowell haben ein Hochzeitsdatum

Was sagst Du dazu?