Anya Taylor-Joy: Traumatische Kindheit

Wusstest Du schon...

Christina Ricci reicht die Scheidung ein

Anya Taylor-Joy spricht über ihre belastete Vergangenheit.
Die ‚Das Damengambit‘-Darstellerin deutet an, dass sie als Kind schlimme Erfahrungen gemacht hat, die sie stark geprägt haben. „Ich habe eine Menge Dämonen in meiner Vergangenheit“, gesteht sie. Was genau die 24-Jährige erlebt hat, will sie vorerst für sich behalten. „Ich will sicherstellen, dass ich nicht aus Scham darüber reden. Ich will, dass es die richtige Wirkung hat.“

Als sie jünger war, habe sie lange Zeit unter diesen traumatischen Erlebnissen gelitten. „Ich fühlte mich so alleine und ungesehen und sehr anders. Ich hatte keinen Platz in der Welt, wo ich verstanden oder in den Arm genommen wurde“, offenbart die Schauspielerin. „Meiner Meinung verdient es jeder, zu wissen, dass er gesehen und verstanden und in den Arm genommen werden sollen. Jeder Mensch verdient es, zu wissen, dass er besonders ist und geschätzt und verstanden wird.“

Wie Anya gegenüber dem britischen ‚OK!‘-Magazin hinzufügt, habe sie ein Problem mit Leuten, die ein unhöfliches Verhalten an den Tag legen. „Wenn jemand ganz offen unhöflich ist, finde ich es nützlich, ihn sofort deshalb zur Rede zu stellen. Ich sage ‚Das war unhöflich‘“, schildert der Star. „Wenn das passiert, wissen die Leute nicht, was sie sagen sollen. Sie meinen ‚Oh, tut mir leid.‘“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Matthew McConaughey: Totaler Casting-Stop

Ferne McCann: Nachdenkliche Phase

Anne Hathaway: Glücklich über Schwangerschaft beim Dreh

Was sagst Du dazu?