Arctic Monkeys: ‘Wir haben noch nie so viel geprobt’

Wusstest Du schon...

Katy Perry: Hin und weg von Harry Styles

Die Arctic Monkeys probten vor ihren Comeback-Shows wie verrückt.
Die britische Indieband war seit November 2014 nicht mehr live aufgetreten, weshalb die Rocker so hart wie nie zuvor arbeiteten, um sicherzustellen, dass sie bei ihrer neuen Tour ihre alte Form erreichen. Dies verrät Gitarrist Jamie Cook im Gespräch mit dem ‘Q’-Magazin: "Ich glaube nicht, dass ich zuvor schon einmal hätte sagen können, dass wir fünf Wochen lang geprobt haben. Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals so viel in der Vergangenheit geprobt zu haben."

Frontmann Alex Turner fügt hinzu: "Wir wollten sicherstellen, dass wir uns genug Zeit gaben, um sprichwörtlich in die Puschen zu kommen. Wir haben den Wunsch, die Art zu ändern, wie wir alles präsentieren." Während der langen Arctic Monkeys-Auszeit nahm der Sänger gemeinsam mit seinem Freund Miles Kane eine neue Last Shadow Puppets-Platte auf und ging mit ihm auf Tour. Auch Drummer Matt Helders war fleißig im Studio beschäftigt und tourte zusammen mit Iggy Pop und Josh Homme. Doch Alex findet nicht, dass er und Matt deshalb besser vorbereitet auf das Comeback der ‘R U Mine?’-Hitmacher waren. "Die anderen Jungs haben keine Shows gespielt, aber sie sind nicht eingerosteter als wir", versichert er.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Emotionale Worte über ‚Bond‘-Aus

Stormzy entdeckt Musiker im Supermarkt

Shaun Ryder leidet an Long Covid