Aretha Franklin: Große Ehrung nach dem Tod

Wusstest Du schon...

Verlierer des Tages

Aretha Franklin wurde nach ihrem Tod mit dem Pulitzer Preis geehrt.
Die ‘I Say A Little Prayer’-Hitmacherin, die letzten August im Alter von 76 Jahren an Krebs starb, wurde jetzt für ihren Beitrag an der amerikanischen Musik und Kultur mit dem Pulitzer Preis geehrt. Aretha ist auch die erste Frau die seit 1930 diese spezielle Ehrung bekommt. Ihre langjährige Publizistin Gwendolyn Quinn sagte bezüglich des Todes der Sängerin im August in einem offiziellen Statement: "Franklins offizieller Grund für den Tod war ihr Kampf mit dem Krebs. In einer der dunkelsten Momente unseres Lebens finden wir nicht die richtigen Worte, um den Schmerz in unseren Herzen ausdrücken. Wir habe eine so wichtige Person unserer Familie verloren."

Nur wenige Tage vor ihrem Tod, verriet ihre Publizistin außerdem, dass sie und ihre Familie "Liebe und Unterstützung" von ihren Fans bekommen, als diese über ihre Krankheit erfahren haben. Dazu sagte Gwendolyn weiter: "Aretha Franklin ist die Matriarchin der Franklin Familie, seitdem all ihre Geschwister gestorben sind. Die Liebe, die sie gegenüber ihrer Familie hat ist unglaublich. Das kann man zum Beispiel darin sehen, wie sie ihren Neffen anlächelt. Das Lächeln ist einfach voller Wärme. Sie ist wirklich sehr krank. Jedoch ist sie von ihrer Familie umgeben, die sie liebt und so gut wie es geht unterstützen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Alec Baldwin: Pizza vor der Geburt

Rebel Wilson: Sie ist frisch verliebt!

Demi Lovato: Doch keine Trennung?