Ariana Grande: Ich bin keine Diva

Wusstest Du schon...

Mahershala Ali: Schauspiel ist instinktiv

Ariana Grande ist es leid, als "Diva" gebrandmarkt zu werden.
Die Sängerin hat es satt als Diva dargestellt hat, während Männer in einer ähnlichen Position als "Genies" gepriesen würden.
In einem Gespräch mit Zane Lowe über Apple Music enthüllte Ariana, dass sie lange Zeit keine Interviews mehr gab.
Sie hatte das Gefühl, wann immer sie in eine Position geriet, in der jemand versuchte, ihr etwas zu entlocken, ihre Worte verdreht wurden.
Sie fuhr fort, dass die Leute dann, nachdem sie sich verteidigt hatte, sagten: "Sie ist eine Diva", was ihrer Meinung nach "keinen Sinn macht".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Leigh-Anne Pinnock: Ihr mangelte es lange Zeit an Selbstvertrauen

Pink: Balance zwischen Job und Familie

Ellen DeGeneres verlässt die ‘Ellen DeGeneres Show’ nach 18 Jahren

Was sagst Du dazu?