Viply

Armie Hammer: Arbeitslos wegen Corona

Armie Hammer klagt darüber, derzeit keine Filmrollen zu bekommen.
Der Hollywood-Star fühlt sich aufgrund der gegenwärtigen Gesundheitskrise sehr eingeschränkt. „Momentan ist es schwer, einen Job zu kriegen. Manchmal bist du für die mutigeren Rollen nicht unkonventionell genug und dann wiederum verdienst du nicht genügend Geld für die großen Studiorollen – es ist, als würde man eine Münze werfen“, erzählt der 34-Jährige. „Aber Covid hat alles über den Haufen geworfen. Ich scheine nicht in der Lage zu sein, einen Job zu bekommen, während andere keine Probleme zu haben scheinen!“

Am 21. Oktober erscheint sein neues Filmdrama ‚Rebecca‘ auf Netflix, das eine Neuauflage des Alfred Hitchcock-Klassikers von 1940 darstellt. „Der Film ist natürlich weniger unkonventionell als etwa ‚Sorry To Bother You‘“, schildert der Schauspieler. „Aber du kannst diese Rollen nicht die ganze Zeit spielen, nicht wahr? Es ist einfach nicht nachhaltig, nicht nur weil ich nur um die 900 Dollar für diesen Film verdient habe.“ Mit ‚Rebecca‘-Regisseur Ben Wheatley würde der Star jederzeit wieder zusammenarbeiten. „Ich würde alles zusammen mit ihm drehen, und das sogar ohne das Skript gelesen zu haben“, schwärmt er im Interview mit dem britischen ‚GQ‘-Magazin.

Die mobile Version verlassen