Ashley Benson: Kein großer Make-up-Fan

Wusstest Du schon...

Ryan Gosling: Das ist sein treuester Begleiter

Ashley Benson findet, dass sie in ‚Pretty Little Liars‘ immer maßlos überschminkt war.
Die 28-jährige Schauspielerin dufte in der Teenie-Drama-Serie die Rolle der Hanna Marin übernehmen. Während sie mit ihren Kolleginnen eine großartige Zeit am Set hatte, machte ihr etwas Anderes dafür zu schaffen. Benson konnte sich einfach nicht mit den Mengen an Make-up anfreunden, die ihr täglich aufgetragen wurden. Im Interview mit ‚Elle‘ gesteht die schöne Blondine: "In der Serie war ich immer ein Püppchen, aber dieses Mädchen bin ich nicht. Ich versuche es, aber meistens will ich so bequem gekleidet wie möglich sein und ich fühle mich am besten, wenn ich nicht so aufgehübscht bin. Wir haben massenhaft Make-up getragen. Es war schrecklich, wie viel Make-up das war."

Erst in den späteren Staffeln wurde die Maske etwas gnädiger mit den Darstellerinnen. "Du konntest das Make-up mit den Fingernägeln abkratzen und hattest dann alles unter deinen Nägeln. In Staffel sieben war ich dann viel natürlicher und so habe ich mich am wohlsten gefühlt. Das war mein Lieblingslook", erinnert sich Benson. Im Sommer verzichtet die Schauspielerin sogar fast vollständig auf Schminke. Sie würde viel zu sehr schwitzen, als dass sich die Beauty-Produkte lohnen würden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Scrubs“-Reboot? Das ist dran an den Gerüchten

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages