Avicii: Herzzerreißender Brief von heimlicher Freundin

Wusstest Du schon...

Meghan Markle hat keine Trauzeugin – das ist der Grund

Aviciis heimliche Freundin verfasste nach seinem tragischen Tod einen 17-Seiten-langen Brief.
Der schwedische Star-DJ, dessen bürgerlicher Name Tim Bergling war, war erst 28 Jahre alt, als er am 20. April tot im Oman aufgefunden wurde. Obwohl noch keine offizielle Todesursache bekannt gegeben wurde, weißt ein Brief seiner Familie auf einen Selbstmord hin. Trotz vorheriger Annahmen, der DJ sei Single gewesen, hat nun das tschechische Model Tereza Kačerová bestätigt, dass die beiden eine Beziehung geführt haben. Sie schrieb einen bewegenden Brief und veröffentlichte ihn über soziale Netzwerke, um ihrem verstorbenen Freund Tribut zu zollen. Neben Bildern des DJs, von denen eines ihn und Luka, den Sohn des Models, zeigt, schrieb sie: "Lieber Tim, ich habe die letzten Tage damit verbracht, darauf zu warten, dass ich aufwache, darauf zu warten, dass mir jemand sagt, dass dies ein kranker Witz ist, ein schrecklicher Fehler. Ich glaube, so langsam wird mir klar, dass ich dich wirklich niemals wiedersehen werde. Die ersten paar Tage ging ich deinen Freunden auf die Nerven (sind sie SICHER DASS ES STIMMT?!, verlangte Beweise, WO BIST DU JETZT?) und googlete Artikel, um zu lesen, dass alles falsch war. Jedes Mal, wenn ich "RIP" und "Avicii" zusammen in einem Satz sah oder ein Todesdatum, fühlte ich den Schock aufs Neue. Als ich sah, dass sie deinen Wikipedia-Eintrag von "ist" in "war" umgeändert haben, schluchzte ich. Ich starrte minutenlang darauf, versuchte zu verstehen, warum da steht, dass du am 20. April 2018 gestorben bist. Es machte keinen Sinn. Du bist zu jung und zu wundervoll und ich liebe dich zu sehr, als dass das neben deinem Namen stehen kann."

Die blonde Schönheit erklärt außerdem, sie und Avicii hatten ihre Beziehung geheim gehalten, weil sie nur ihnen gehörte. Sie hätten es aber sehr ernst gemeint und bereits über gemeinsame Kinder nachgedacht.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Patrick Schwarzenegger: Tipps von Papa Arnie

Lady Gaga: Ihre Hunde sind wieder aufgetaucht

Jonah Hill: Schluss mit Bodyshaming!